SewingTini
21. November 2018 carpe diem

„My LOVE“ Nähwettbewerb

Erst Anfang der Woche bin ich auf einen schönen neuen blog gestossen: „Am liebsten Sorgenfrei„. Sabrina feiert diesen Monat ihren 1. Bloggeburtstag und hat sich eine sehr schöne Idee einfallen lassen. Unter dem Motto „my love“ darf man den Popart-Schriftzug LOVE interpretieren, indem man das O durch etwas ersetzt, das man liebt. Sabrina stellt dafür sogar eine pdf Vorlage.

Bei mir ist ja gerade ein Plotter eingezogen und ich hatte gerade einen Tag zuvor erfolgreich meine Lilie geplottet. Diese lag auf dem Tisch vor mir, als ich den Wettbewerb entdeckte und eine Idee war geboren. Ich liebe Lilien. Die Blumen ansich, aber vor allem auch das Symbol.  Es ist Teil des Stadtwappens meiner Heimatstadt und schon deshalb sind Lilien toll :).

Erst heute gestern bin ich zum Nähen gekommen und ich wusste auch ziemlich schnell, dass ich ein kleines Portemonnaie dafür nähen möchte. Und auch klar war, dass der Lilienstoff wieder zum Einsatz kommen soll, den ich beim Taschenspieler Rucksack schon verwendet habe.

Damit ging alles ganz schnell. Beim Plotten habe ich beim ersten Versuch natürlich vergessen, den Schriftzug zu spiegeln. Also nocheinmal und alles war gut. Da ich dann 2 Lilien entgittert habe, durften die beiden auch noch auf die Klappe und ich bin selbst ganz begeistert vom Ergebnis ;).

"My LOVE" Nähwettbewerb


Sabrina’s Nähwettbewerb geht nur bis heute Sonntag, 13.7. Aber vielleicht habt ihr ja auch spontan eine Idee und macht noch schnell mit. Man braucht selbstverständlich keinen Plotter, sondern kann auch applizieren. Es gibt schon einige schöne Beispiele.
Ab Montag kann dann abgestimmt werden, welcher Beitrag am besten gefällt. Schaut einfach mal vorbei, es lohnt sich.

Mein kleines Portemonnaie schicke ich nun noch zu SewingSaSu, Scharlys Kopfkino und der kostenlose Schnittmuster Linkparty.

Grund zur Freude

Ich habe in der letzten Zeit tatsächlich auch mal bei Gewinnspielen Glück gehabt und gleich zweimal etwas gewonnen. „In letzter Zeit“ ist auch etwas weiträumiger zu sehen, denn mein Gewinn bei Stoffometer über facebook ist nun schon ein bisschen her. Am 10.4. habe ich entdeckt, dass ich tatsächlich die Taschenspieler II gewonnen habe und das liebevoll gepackte Päckchen war ganz schnell bei mir. Zu dem Gewinn „gehörte“ noch ein roter Stoffbeutel mit der Aufschrift „Der frühe Vogel kann mich mal“ – tja, und wer mich kennt, weiß, dass dieser zu mir passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge :). Und damit nicht genug, es gab noch einen super niedlichen Kinder Jersey als Extra dazu. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut:

Grund zur Freude


Der zweite Gewinn hat auch mit den Taschenspielern zu tun und passierte bei Emmas Sew Along. Ich hatte bei Emma gelesen, dass sie jede Woche einen Gewinn verlost. Das wurde quasi nur zur Kenntnis genommen, denn gerechnet hätte ich damit nie, immerhin machen soooo viele bei dem Sew Along mit. Und ich finde der größte Gewinn ist der Sew Along selbst schon. Dadurch bin ich doch motiviert jede Tasche mal zu nähen und der ein oder andere Schnitt hat mich ja schon positivst überrascht, den ich sonst vielleicht nie genäht hätte. Auch hier habe ich mich riesig gefreut, dass mein Ordnungshelfer am 1. Mai ausgelost wurde und so habe ich ein ganz lieb verpacktes Päckchen von Emma erhalten mit dem Gewinn gesponsert von „Alles-für-Selbermacher“. Ich wusste vorher nur dass es das Paketband „Mit ganz viel Liebe gemacht“ und eine Überraschung gibt. Aber die Überraschung ist auch echt noch ein Knaller. Neben den beiden Hafenkits Aufnähen gab es auch noch Webetiketten „Einzelstück“ und „Besonderheit“. Unglaublich. Danke nochmal hierfür!

Grund zur Freude

So und dann habe ich am 22. Mai einen blogpost entdeckt, der schon von November letzten Jahres ist. Gebloggt wurde ein „kleines Portemonnaie“ und ich konnte meinen Augen kaum trauen ;). Ich habe mich riesig gefreut mal eines im Web zu entdecken. Ich habe jetzt mal geschaut, mit Stand vom 29.5. wurde das freebook 368 mal runtergeladen. Gut, ich weiß von einer Hand voll Leute, die keinen blog haben und die ich kenne, dass sie es geladen haben. Die liebe Caro hatte sich beim Nähtreff auch mal daran versucht, wobei schon rauskam, dass nicht immer alles ganz so einfach erklärt ist *hust*. Aber über 300 Downloads das hätte ich ja nie gedacht, doch wirklich genäht wurden da (bisher) wohl nicht viele von. Umso mehr erfreue ich mich immernoch an der wirklich schönen Version von Heike:

http://heikesperlentraum.blogspot.de/2013/11/kleines-portemonnaie.html

Und dann freue ich mich auch, dass meine kleine fb-Seite ein bisschen Aufmerksamkeit bekommt. Ich habe bisher ja nur ganz heimlich den fb-Button in die Sitebar geschoben und noch gar nichts gesagt. Aber für den Fall, dass es jemand bis hierhin geschafft hat und es vllt noch gar nicht weiß, es gibt SewingTini auch auf facebook. Ich habe selbst ganz lange nur ganz wenig Nähseiten dort verfolgt und weiß gar nicht warum. Ich finde gerade wenn man mal nicht so viel Zeit hat ist es eine schöne Gelegenheit einen Überblick zu bekommen, was gerade bei anderen so los ist und auch mal schnell ein „like“ oder einen schnellen Kommentar da zulassen. Es geht einfach ein bisschen schneller, wobei ich mich schon bemühe, auch auf den blogs meine Kommentare zu schreiben. Also wer auch gerne bei facebook stöbert, kann gerne auch mal bei mir reinschauen, ich freue mich riesig über Euren Besuch:

https://www.facebook.com/sewingtini

So, und nun genieße ich den freien Freitag mit meinem Schatz. Nach einem Besuch beim Möbelschweden geht es noch zum Geburtstag zu einer lieben Freundin. Alles Liebe zum Geburtstag, Claudi :). *drück-dich*. Na wenn das nicht mal lauter Gründe zur Freude sind!

1. Blog-Geburtstag

Vor einem Jahr habe ich mich entschlossen, einen eigenen blog zu starten. Hauptgrund war, meine Nähsachen für mich zu dokumentieren und so auch links zu anderen Seiten leichter wiederzufinden. Sicher war ich mir nicht, wie lange ich „aushalten“ werde ;).
Doch nach einem Jahr bin ich noch immer hier. Es ist zwar nur ein kleiner feiner, rein privater blog (und das soll so auch bleiben) und doch gibt es mittlerweile auch ein paar Leser. 🙂 *freu* Und daher ist es für mich auch nicht mehr nur reine Dokumentation, das bloggen macht Spaß und gehört dazu, auch wenn ich nicht so oft dazu komme.

Und jeder der selbst bloggt weiß, dass man sich schon riesig über Kommentare und neue Leser freut. Zusätzlich lässt es sich gar nicht vermeiden ;), bei der ein oder anderen Aktion oder Linkparty teilzunehmen. So macht das Nähen noch mehr Spaß und man bekommt eine Menge neuer Ideen.

Ich hatte mir schon eine Weile Gedanken gemacht, ob ich irgendwann auch mal eine Verlosung machen soll – entweder zu einer bestimmten Anzahl Leser oder eben nach 1 Jahr zum Blog-Geburtstag. Aber was dann verlosen?, ich nähe ja nur privat nicht gewerblich und es gibt ja so unterschiedliche Geschmäcker. Einfach nur Stoffe – mmmhhhh – ist als Privatperson doch auch irgendwie doof und vorallem hat das ja so auch nicht wirklich was mit mir zu tun. Und dann blieb bleibt immer noch die Frage, nimmt überhaupt jemand teil?
Was mögt ihr am Liebsten bei Verlosungen? Material (wie Stoffe und Webbänder – und auch von privat), gestickte Aufnäher oder doch lieber was selbst genähtes?

kurzer Rückblick:
Schon Anfang April kam eine Anfrage meiner Schwester, ob ich ihr ein ähnliches Portemonnaie nähen könnte, wie ihr altes (das war doch schon etwas abgenutzt *räusper*). Zuerst dachte ich, ich könnte das eine oder andere vorhandene Schnittmuster als Grundlage nehmen und dann abändern, doch irgendwie hat nichts so recht gepasst, wie ich das vorher dachte – außerdem habe ich bei sowas auch immer einen Knoten im Hirn, was ich dann wie wo anpassen und beachten muss.

Immer wieder vor mich hingeschoben, habe ich mich letztendlich dazu entschieden, ein eigenes Schnittmuster zu erstellen, denn so kompliziert war es gar nicht – es sollte ein kleines handliches Portemonnaie mit ein paar Fächern sein, in dass gerade so Karten reinpassen und ein kleines Reissverschlusssfach für das Kleingeld brauchte es auch.

zurück zum Thema:
Und dann kam mir die Idee, dazu eine Anleitung zu verfassen und Euch diese hier zu Verfügung zu stellen. Die Idee war noch ganz einfach, die Arbeit dahinter hatte ich etwas unterschätzt, aber geschafft habe ich es doch :).

Ja wie? Ihr könnt Euch aber gar nicht vorstellen, wie das aussehen soll und ob ihr das überhaupt haben wollt? Na, vielleicht hilft ja ein Bild dabei 😉

1. Blog-Geburtstag



Auch das zur Verfügung stellen hat mich etwas Recherche gekostet und ich hoffe, das funktioniert nun auch, so wie ich mir das vorgestellt habe. Mit einem Klick hier *klick* startet direkt der Download der pdf-Datei mit Anleitung und Schnitt. Ich hoffe, es ist alles soweit verständlich, ich hab‘ das so ausführlich ja das erste Mal gemacht. Die Fotos haben beim Verkleinern der Datei leider auch etwas gelitten, einfach fragen, falls man etwas nicht erkennen kann :). NACHTRAG: Gleich am Anfang beim Anbringen von Verschlüssen, bei denen man gleich beide Teile anbringt bitte darauf achten, dass der untere Teil auf dem Außenstoff und der obere Teil auf dem Futterstoff angebracht wird, meine Fotos sind da irreführend, sorry!

Wenn ihr Euch die Anleitung runterladet und selbst ein kleines Portemonnaie danach näht, würde ich mich natürlich riesig über eine Rückmeldung freuen. Gerne dürft ihr auch Euren blogpost in den Kommentaren nennen, wenn ihr das wollt. 

Damit möchte ich einfach mal DANKE sagen, an alle die hier immer mal wieder reingucken und mitlesen und hoffe, dass sich jemand darüber freut. Auch muss ich hier mal meinen Dank und Respekt an alle blogger aussprechen, die doch regelmäßiger Anleitungen zur Verfügung stellen, da steckt schon einiges an Arbeit dahinter!!!

So, nun habe ich schon sooooo viel erzählt und ganz fertig bin ich immernoch nicht :O. Ich dachte, vielleicht wäre eine Mini-Verlosung doch noch ganz nett, und so habe ich eine Version des kleinen Portemonnaies genäht, die ich zusammen mit einem Schlüsselband verlosen möchte. Ich mach‘ aber mal schnell einen neuen post dafür auf, das wird sonst zu unübersichtlich, also schnell rüberhüpfen zur Verlosung.