SewingTini
19. November 2018 carpe diem

It’s tea time – ein mug rug für den Schreibtisch

Schon seit 2011 besitze ich die schöne Stickdatei TeaTime von Huups (Design by Jolijou). Nun endlich habe ich auch mal einen TeaTime mug rug für mich gestickt. Ich hatte bisher nur mal Tassenuntersetzer aus der coffeebreak Serie für mich gemacht und einen TeaTime mug rug verschenkt, aber das konnte ja nun wirklich nicht so bleiben. Ich habe mir sowieso vorgenommen, mal mehr von den Dateien zu verwenden, die ich schon besitze. Ganz egal, ob Schnittmuster, Plott- oder Stickdatei.

TeaTime mug rug jolijou

Neue Linkparty

Na und dann war Katjas neue Linkparty der endgültige Anstoß, dass das mit dem Sticken nun endlich mal wieder was geworden ist. Ich wollte gerne bei der ersten Runde von „Du für Dich am Donnerstag“ mit dabei sein und habe mich am frühen Abend also nach einem noch „machbaren“ Projekt umgeschaut. Und dann sind mir die Mug Rugs eingefallen. Wir sind nämlich auf der Arbeit in ein neues Laborgebäude gezogen und haben dort auch im Bürobereich Schreibplätze. Endlich kann ich die Tasse Tee oder Kaffee direkt auf den Schreibtisch stellen und ich genieße das sehr. Aber genau dafür brauche ich eben auch noch den passenden Tassenteppich.

TeaTime mug rug jolijou

Tja, nur habe ich leider den Stoff nicht komplett eingespannt und der Stoff hat sich dadurch leicht verzogen :/. So schlimm ist es zum Glück nicht, aber hach, das wurmt mich doch ein kleines bisschen. Kennt ihr das oder seid ihr da ganz relaxed? Naja, es hat mir eben auch gezeigt, dass ich mich ruhig auch mal wieder mehr mit dem Sticken beschäftigen darf *lach*. Allerdings habe ich für den mug rug einfach schnell in die Restekiste gegriffen und da waren die Stücke einfach nicht groß genug, um sie noch komplett in den Rahmen zu spannen. Sowas rächt sich dann hinterher ganz schnell.

TeaTime mug rug jolijou

Nun darf mein neuer TeaTime mug rug noch zu den anderen Werken bei der Premiere von „Du für Dich am Donnerstag“. Seid ihr auch dabei?

It's tea time - ein mug rug für den Schreibtisch

Welcome WordPress – bye bye Blogspot

So, hallo ihr Lieben. Auf Instagram habe ich es heute morgen schon gleich früh gepostet. Ich habe die dsgvo zum Anlass genommen, mit meinem Blog zu WordPress zu ziehen. Auch auf blogspot hätte ich ein paar Anpassungen machen müssen und hey, dann kann man sich doch gleich noch ein kleines bisschen *hust* mehr Arbeit machen ;).

Hier und da hakt es noch ein klein wenig. Ich muss eigentlich auch alle posts noch einmal überarbeiten und manchmal fehlt dann doch mal ein Bild ganz. Außerdem möchte mein Archiv-Tool, die Zeitreise durch meinen blog, noch nicht so wie ich.

Das Design

Hach, und wenn dann die ganzen Design-Entscheidungen nicht so schwierig wären. Klar war, dass ich etwas schlichter werden will, aber mit Wiedererkennungswert. Ich mag blogs, auf deren Startseite die kompletten posts aufgelistet sind lieber als die mit Auszügen aus den posts. Aber es gibt schon auch nette Möglichkeiten mit Magazinvorschauen (wie z.B. bei meinen aktuellen Beiträgen).

Was soll in die Sidebar und findet man sich gut zurecht? Muss man zuviel klicken oder scrollen und was macht man als Leser lieber? *lach* Ihr seht ich habe mir es nicht leicht gemacht und probiere auch noch ein bisschen aus. Aber wenn ihr mögt, dürft ihr mir gerne verraten, was Euch besonders gut gefällt oder was vielleicht doch noch unübersichtlich ist. Klar sind Geschmäcker da verschieden, aber ich finde es schon interessant, welche Tools als nützlich angesehen werden und welche ihr überflüssig findet.

Es war einmal…

So sah übrigens mal mein blogspot Blog aus. Für alle, die neu hier sind oder die schon vergessen haben, wie es einmal war. Alles etwas verspielter, ganz schön türkis und vielleicht auch etwas kreativer? Ich mochte mein altes Design, aber ich mag den neuen Look sehr und hoffe, Euch gefällt es auch.

Sewingtini auf blogspot

Worauf ich hier verzichtet habe sind zum einen meine Linkparty-Sammlungs-Seite und auch meine eigene Linkarty: sew corklicious. Bei den Linkpartys fallen momentan ja so einige weg und das aktuell halten ist einfach auch Aufwand. Bei Katja von Nähfrosch gibt es aber z.B. tolle Linkpartys, die auch bleiben werden! Tja, und meine eigene Linkparty. Hier muss ich mich erstmal noch schlau machen, wie das jetzt genau mit der dsgvo und inlinkz ist und ob es „Sew Corklicious“ hier weiter geben wird oder nicht. Ich danke auf jeden Fall allen, die bisher daran teilgenommen haben und hoffe selbst, dass ich sie bald hier wieder starten kann!

update 26.5.18: ja, ich weiß, das ging schnell *lach*. Aber ich habe gute Neuigkeiten: meine Recherche hat ergeben, dass Inlinkz sehr wohl dsgvo konform ist. Es gibt beim Verlinken nun einen zusätzlichen Haken, den man setzen muss und stimmt damit den Bestimmungen und der Datenschutzerklärung von inlinkz zu. Also hier der link: Sew corklicious. Viel Spaß beim Nähen von Kork und anschließendem Verlinken ;).

Chance nutzen

Da in den letzten Tagen leider sehr viele schöne und lieb-gewonnene Blogs auf privat geschaltet wurden, ist die Bloggerwelt gefühlt ein ganzes Stück kleiner geworden :(. Ich hoffe sehr, dass viele sich ein bisschen Zeit nehmen und die Datenschutzverordnung nicht nur als lästig sehen, sondern auch als Chance. Ja ich weiß, das Thema ist etwas lästig aber ja auch nicht einfach nur schlecht. Ich habe es nun eher als Anstoß gesehen, mal etwas frischen Wind auf meinen blog zu bringen. Dabei ist es auch egal, ob blogspot (da tut sich ja seit heute auch was), WordPress oder ganz woanders. Auf ein paar Sachen muss man eben etwas achten und Spaß macht es auch nicht immer. Ich habe zum Teil auch ganz schön geflucht. Aber es hat ja doch geklappt. Na, und wenn ich das geschafft habe, dann schafft ihr das auch!

səʊɪŋ ti:ni

Meine „Blogbeschreibung“ ist etwas ungewöhnlich ausgefallen, aber ich habe mich schon sehr gefreut, dass sie wohl doch ins Auge sticht. Zumindest, wenn man weiß worum es geht ;). Wer mit der Lautschrift unter meinem Blogtitel nichts anzufangen weiß, dem kann ich nur den fantastischen Artikel von Katharina auf greenfietsen empfehlen! Ich denke, dann wird es klar. Die Idee dazu kommt übrigens von meinem Schatz. Und ich habe so immer eine Erinnerung an wunderschöne Momente mit lieben Nähbloggern ganz oben auf dem Blog.

Und nun raus mit der Sprache, wie gefällt es Euch und wie sind Eure Pläne, falls ihr momentan pausiert?

Welcome WordPress - bye bye Blogspot