SewingTini
19. November 2018 carpe diem

Kork-Ordarali black and white

Ende April durfte ich dank Kati von malamü ein ganz tolles Wochenende mit lauter lieben Nähbloggerinnen im Schwarzwald verbringen. Es war ein super schönes Wochenende und so schön alle mal wieder zu sehen. Neben leckerem Essen und Geschnatter wurde aber tatsächlich auch genäht und ich hatte mich vorher zu Hause schnell entscheiden, ein Ordarali (ebook von ClaCavi) für meine Schwester zu nähen. Ich musste vor Ort (natürlich) komplett zuschneiden und fand das Projekt daher gut geeignet, da die Teile nicht so groß sind und keiner vorher so Recht wusste, wieviel Platz wir wirklich haben werden.

Etwas eng war es hier und da schon mal, aber trotzdem hat das mit dem Zuschneiden, Bügeln und Nähen alles ganz gut geklappt. Und auch wenn ich am Samstag Abend einer der letzten war, die noch am Nähen war, wurde das Ordarali bis auf Wendeöffnung schließen und die Gummibänder einstanzen fertig.

Und da lag es dann auch noch knapp 2 Monate, bevor ich es endlich fertig gestellt habe *lach*. Aber es kam zum Glück noch rechtzeitig zum Geburtstag an *yay* *dankebravepost*.

Außen ist es ganz schlicht aus Kork mit verstellbarem Steckschloß und schwarzen Buchecken.

Kork-Ordarali black and white

Kork-Ordarali black and white

Kork-Ordarali black and white

Kork-Ordarali black and white


Innen war nur der Einschub für den Block und die linke Fächertasche gewünscht – am liebsten in schwarz/grau/weiß – und statt der Ringbuchmechanik lieber „Fauxdori“-Gummibänder.

Kork-Ordarali black and white

Kork-Ordarali black and white


Dazu habe ich mal wieder ein paar Notizheftchen nach der Anleitung von Katharina genäht. Ich finde die ja immer wieder schön und gerade zum verschenken ganz besonders toll.

Kork-Ordarali black and white

Kork-Ordarali black and white


Auch wenn es die eigentliche Reise schon gut hinter sich gebracht hat, schicke ich das Kork Orderali nun noch zu sew corklicious, den dienstagsdingen und HoT.


Kork-Ordarali black and white

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Eher selten bei mir, dass es zu Weihnachten selbst genähte Geschenke gibt. Und so spät wie ich dieses letztes Jahr dran war, weiß ich auch warum *lach* – was ein Streß. Aber nun gut, ich bin trotzdem froh, dass ich es gemacht habe und ich denke, die Geschenke kamen auch gut an :).

Schon etwas länger – eher zum Geburtstag – habe ich einen Kork-Fauxdori für meine Schwester genäht. Außen heller Kork bestickt mit den summer circles von Traumzauber und innen mit Snappap. Hinten habe ich einen Darth Vader geairbrusht. Das Fauxdori ist immer noch nicht verschickt *ups* und damit die Überraschung nun dahin *sorrySchwesta*.

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen


Am 23. und 24. habe ich an einer Weiterentwicklung gearbeitet, damit ein etwas dickerer Taschenkalender auch noch gut drin Platz hat. Außerdem gab es einen Einschub für den Kalender hinten und ein kleines Einschubfach vorne für kleine Zettel oder ähnliches. Wenn der Kalender nicht mehr aktuell ist, kann man durch die 2 Gummibänder trotzdem noch 2 kleine Heftchen reinpacken und die Einschubfächer für Zettel nutzen.

Durch einen kleinen Fehler am späten Abend, sah die Naht auf dem Kork unmöglich aus. Ich hatte den dickeren Jeansfaden nicht richtig in der Unterfadenspannung eingefädelt und dadurch war es viel zu locker. Am 24. habe ich dann mit einer Stecknadel jeden einzelnen Stich „nachgezogen“ und die Fäden am Nahtanfang und -ende per Hand verknotet. (da ich vergessen hatte keine Zeit hatte, Fotos zu machen, hier schnelle Handybilder nach dem Verschenken). 

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen


Bei Nummer 2 und 3 der Kalenderhüllen ging alles etwas schneller. Diese sind am 25. entstanden. Wieder aus hellem Kork und innen mit hell- und dunkelbraunem Snappap. Ich finde Kork und Snappap eine perfekte Kombi für die Fauxdoris bzw. die Kalenderhüllenerweiterung. 😉
Außen schön weich und ich liebe den Look von Kork einfach <3. Innen Snappap, mit einer Mischung aus papier- und lederartigem Aussehen und vor allem macht es die Hüllen schön stabil.

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen


Innen sind – neben den Kalendern – natürlich selbstgenähte Hefte nach der Anleitung von Katharina.
Hätte ich nicht schon ein Fauxdori, ich würde mir sofort auch eines nähen. Ich liebe diese Dinger und bin Claudi sehr dankbar, dass sie das Fauxdori Fieber verbreitet hat :).
Und nun muss ich erst mal Kork nachkaufen gehen…. *lach*


Verlinkt bei HoT und Dienstagsdingen
Kork-Fauxdori und Kalenderhüllen

Kork-Fauxdori

Ich bin ganz fasziniert von Korkstoff, aber das habe ich Euch Sonntag ja schon verraten. Als ich das Material im Laden entdeckt habe, lagen auch Designbeispiele dabei u.a. eine Kalenderhülle aus dunkelbraunem Kork, die mit grünen Elementen bestickt war. Ich fand die Kombi wunderschön und es war klar, dass der dunkle Kork mit muss. Den hellen mochte Mr. T lieber 😉 – also kamen sie beide mit *lach*.

Da es von der Kalenderhülle nicht weit zum Fauxdori ist und die grünen, gestickten Elemente mich sofort an die Summer Circles von Traumzauber erinnerten, stand das Grundgerüst schon im Laden fest und gestern habe ich es endlich umgesetzt. Ich habe zum Sticken Farbverlaufsgarn gewählt und die Stickdatei komplett „in einer Farbe“ gestickt.

Kork-Fauxdori


Für innen habe ich mich für dünnen, grünen Wollfilz entschieden. Als Stifthalter wollte ich eigentlich eine Webbandschlaufe mit einnähen, aber die habe ich vergessen, muss also auch ohne gehen *zwinker*. Grüne Gummikordel und Ösen waren da, nur die Ösen mit dem breiten Rand, die ich beim ersten Fauxdori auch schon genutzt habe, habe ich bisher nicht in grün und daher ist die Wahl, zusammen mit Mr. T, auf lila gefallen.

Kork-Fauxdori

Kork-Fauxdori


Die Ecken wurden mit bronzefarbenen Metallecken verschönert, das passte einfach zu gut zum Gesamtbild und da alles so toll zusammen passt, bin ich ja ein bisschen verliebt in mein neues Fauxdori <3.

Kork-Fauxdori

Kork-Fauxdori


Es war schnell klar, dass da selbstgebastelte kleine Notizheftchen rein müssen. Gut, dass ich einige Motivblöcke daheim habe. Ich habe mich für grüne Streifen und braun-grün gemusterte Pfaue entschieden und Notizhefte nach der tollen Anleitung von Katharina genäht. Damit ist das Set perfekt.

Kork-Fauxdori

Kork-Fauxdori


Beim ersten hatte ich die nebeneinanderliegenden Ösen ein klein wenig zu weit auseinander gesetzt, dieses Mal hätten sie ruhig ein kleines Stück weiter auseinander gedurft – für Nr. 3 werde ich das berücksichtigen, denn das war sicher nicht das letzte Fauxdori – nach Anleitung von Claudi – aus dem Hause SewingTini :).

Kork-Fauxdori

Kork-Fauxdori


Ab damit zu HoT, Dienstagsdinge und creadienstag! Habt alle eine schöne Woche :*

Kork-Fauxdori

mein erstes Fauxdori

Die liebe Claudia von Claudi’s Atelier hat auf Instagram ein Fauxdori nach dem anderen gezeigt und ich – und ich glaube einige hundert mehr *lach* – sind aus dem Staunen gar nicht mehr raus gekommen. So schöne Exemplare und bei jedem kam das „Haben-Wollen“-Gefühl auf. Nun hat sie vor gut 2 Wochen eine Anleitung dazu geschrieben *klick* und nun findet man hier und da immer mal wieder ein Fauxdori im Netz, das nicht von Claudi ist ;).

Auch ich musste es ausprobieren und bin total begeistert. Ein schönes schnelles Nähprojekt und mit den neuen farbigen Ösen und der tollen Ösenzange macht das Anbringen richtig Spaß.

mein erstes Fauxdori


Ich habe zwei Heftchen, die ich als Kind mal bei Ferienspielen selbst memoriert und gebunden habe, nun endlich mal „in Gebrauch“ genommen. Trotz der Spiralbindung passen sie gut hinein – wahrscheinlich auch, da ich die beiden nebeneinanderliegenden Ösen – durch einen Denkfehler – etwas weit auseinander gesetzt habe :).

mein erstes Fauxdori


mein erstes Fauxdori

mein erstes Fauxdori


Ich mag mein Fauxdori total und da werden auch bei mir sicher noch welche (in anderen Größen) folgen. Danke Claudi fürs Infizieren :). Und ab damit zu RUMS 

mein erstes Fauxdori