SewingTini
21. November 2018 carpe diem

Kork Kuori für mein Handy

Momentan sieht man ganz viele Kuori Täschchen nach einem FreeBook von Hansedelli im Netz. Schon mit dem Ersten, das ich gesehen habe, war klar, dass ich auch so eine Handytasche haben mag :). Mal davon abgesehen, dass mir die Aufteilung einfach total gut gefällt, war ich auch neugierig darauf, wie ich die Anleitung von Hansedelli so finde. Ich liebäugle nämlich schon seit längerem mit einem Taschenschnitt von ihr.

kuori


Klar war sofort, dass ich Kork und Kunstleder für aussen nehmen mag, nur innen fiel mir die Entscheidung schwerer. Aber die Kombi Kork und grün geht irgendwie immer, also habe ich einen grün braunen Amy Butler Stoff für innen ausgesucht.

kuori

 

kuori


Sowohl die Schnitteile als auch das eBook von Kuori sind wirklich top und alles ist total durchdacht. So macht das Nähen gleich nochmal so viel Spaß. Es sind einfach ein paar Kleinigkeiten, die mich total überzeugen, wie die Anleitung in Querformat, perfekt passende Schnittteile auch bei schrägen Teilungen, super viele Bilder und trotzdem ist alles übersichtlich. So ist die Handytasche mit den perfekt passenden Vlieseinlagen auch schnell genäht und das Ergebnis ist wirklich toll.

kuori


Recht spontan habe ich mich am Ende für den Loxx Verschluss entschieden. Ich wollte zuerst eine Öse und ein grünes Gummiband verwenden, fand aber die Knopfbeispiele auch einfach schön. Und als mir dann der Loxx Verschluss eher zufällig in die Hände gefallen ist, war alles klar.

kuori


Mir gefällt mein Kuori Täschchen sehr, auch wenn das Kork an der Klappe durch das Aufbügeln der Verstärkung ein klein bisschen Schaden genommen hat. Zum Glück sieht man es kaum, es greift sich nur nicht mehr ganz so weich wie gewohnt ;).

So, nun Hände hoch, wer hat auch schon ein Kuori genäht? Und wenn nein, wieso nicht? 😉

verlinkt bei Sew corklicious, HoT, den dienstagsdingen, TT-Taschen und Täschchen und dem Taschen Sew Along 2017 von Katharina und Katharina

Kork Kuori für mein Handy

Kurt zieht ein – mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017

Der Taschen Sew-Along von greenfietsen geht in 2017 weiter und die liebe Katharina hat Unterstützung von der lieben Katharina von 4 Freizeiten bekommen. Es gibt 12 tolle neue Themen und es lohnt sich bei beiden Katharinas vorbei zuschauen, denn sie geben am Anfang jeden Monats jede ihre eigenen Tipps zu den Themen. Und so kam es, dass ich durch die Tipps von 4 Freizeiten auf einmal einen ganz anderen Schnitt genäht habe, wie ursprünglich geplant…

Gleich schon als ich das Thema las, war mir klar, dass ich einen schwarzen Stoff auf der Außenseite verarbeiten mag und dass darauf die Libelle von fusselfreies aus Regenbogen Hologramm Folie kommen soll (beides aus meinen Adventskalendern 2016). Die Libelle habe ich gleich Anfang des Jahres geplottet und an 3 verschiedenen Tagen entgittert *lach*. Nachdem ich mich an die etwas dickere Hologrammfolie gewöhnt hatte, ging das Entgittern auch richtig gut und meine neue Pinzette war mir auch eine große Hilfe.

Da ich wie gesagt dann den Schnitt nochmal gewechselt habe passte die Libelle dann nur sehr knapp auf das entsprechende Schnittteil. Aber ich fand den Schnitt Kurt von herzekleid einfach schön und wollte diesen gerne testen.

Apropos Schnitt, wie recht oft beinhaltet das Schnittmuster keine Nahtzugabe. Da ich aber immer eine exakte Nahtzugabe brauche, um mich beim Nähen daran zu orientieren, also auch erst gar keine Nahtlinie anzeichne, musste ich das ändern. Ich zeichne mir also immer die NZ am Papierschnitt an. Bei den geraden Kanten ja nun wirklich kein Hexenwerk, die Rundungen sind da etwas aufwendiger aber das geht für mich trotzdem schneller als auf dem Stoff.

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017


Bei Kurt kommt dazu, dass das Aussenteil aus 3 verschiedenen Teilen besteht, die Innentasche aber aus genau diesen 3 Teilen zusammengesetzt besteht. Aber auch da gibt es einen ganz einfachen Trick. Ich klebe die Teile mit NZ einfach überlappend mit Washi Tape zusammen und schneide dann die Futterteile zu. So kann ich aber für eine eventuell weitere Tasche die Schnitteile auch ganz einfach wieder auseinander nehmen, um auch die nächste Tasche mit Unterteilungen zu nähen.

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017


Die Teilungen mag ich deshalb besonders gerne, da ich Paspeln einfach toll finde. Und auch das Einnähen ist noch einfacher geworden seitdem ich einen Paspelfuß für meinen Machine besitze. Gerade da das Paspelband selten genau so breit ist wie meine NZ kann man mit dem Fuß auch viel besser die exakte Nahtzugabe einhalten und die Paspel ist trotzdem sauber eingenäht *freu*.

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017


Die restliche Tasche wurde Stück für Stück an mehreren Tagen zusammengenäht. Nicht weil Kurt so aufwändig ist, ich musste mich nur zwischendurch immer wieder entscheiden, welche Materialien ich verwenden will ;). Bis auf die Verschlusslasche und die Träger habe ich alles nach Anleitung genäht. Ich hätte zwar lieber 4cm breites Autogurtband verwendet, aber davon war nicht mehr genug im Haus, also musste das normale Gurtband herhalten.

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017


Und hier habe ich nochmal versucht, mit 3 unterschiedlichen Belichtungseinstellungen die Hologramm Flexfolie ein bisschen besser einzufangen.

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017


zwei Handyfotos, die die Farbvielfalt zeigen habe ich auch noch.

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017


Und zu guter letzt noch einen eher schlecht ausgeleuchteten Blick ins Innere

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017

Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017


Und damit darf Kurt sich bei den Januartaschen einreihen (hier und hier) und bei TT – Taschen und Täschchen vorbeischauen.


Kurt zieht ein - mein Stoffbeutel für den Taschen Sew-Along 2017