SewingTini
21. August 2018carpe diem

Gypsy Bag – meine neue Alltagstasche

Die liebe Kathrin von Traumzauber hatte vor ein paar Wochen mal wieder zum Probenähen aufgerufen und da ich ihren Stil und ihre „Art“ zu arbeiten sehr mag und schätze, habe ich mich doch gleich mal beworben. Im ersten Teaser hat man noch nicht viel erahnen können, aber ich war mir sicher, dass mir die Tasche gefallen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Probegenäht werden wollte die Gypsy Bag – eine Beuteltasche mit langen Trägern, zu der prima Unterteilungen und Borten aller Art passen. Hier sind im Schnitt auch gleich eine ganze Menge Möglichkeiten enthalten. Neben 3 Teilungen der Haupttasche, gibt es auch eine Aufsatztasche mit passendem Riegel und Laschen für die Seiten, die man verwenden kann oder eben auch nicht ;). Ganz wie man mag.

Gypsy Bag Traumzauber

Da meine Gypsy Bag meine neue Jeden-Tag-Tasche werden sollte, ist sie im Design eher sehr schlicht ausgefallen. Ich wollte auf jeden Fall Kunstleder verwenden. Und so habe ich in den ersten Tagen die Laschen für die Seiten bestickt. Bestickt? Ja, denn man hat sogar die Möglichkeit den Schnitt gleich mit den passenden Stickdateien zu kaufen und dort sind für die Laschen und den Riegel gleich schon passende Dateien dabei. Aber auch eine Blume für die Taschenfront ist im Set enthalten. Ich habe mich allerdings für die Summer-Circles von Kathrin entschieden und damit meine Front bestickt.

Gypsy Bag Traumzauber Gypsy Bag Traumzauber

Damit war dann auch klar, dass ich keine Aufsatztasche nähen werde und so nur hinten die kleine Reissverschluss Tasche dazukommt. Tja, und dann hat mich eine fiese Erkältung erwischt und mich ans Bett bzw. die Couch gefesselt. 5 Tage war ich ziemlich komplett ausgeknockt und ans Nähen war nicht so richtig zu denken. Damit war dann auch schnell klar, dass generell nicht mehr viele Verzierungen oder aufwendigere Stickereien etc. dazukommen werden.

Gypsy Bag Traumzauber

So habe ich mich in kleinen Stücken vorgearbeitet, was Dank der tollen Beschreibung überhaupt kein Problem ist. Es dauert auch am längsten, sich zu entscheiden was man alles nähen möchte. Gypsy Bag mit oder ohne Boden, in welcher Größe überhaupt und wie soll der Träger werden – es gibt wirklich viele Varianten. Ich habe die Maxi Variante mit Boden genäht und die Tasche ist wirklich groß. Aber ich mag das, gerade für auf die Arbeit! So geht locker eine 1,5L Flasche Wasser, das Frühstück und im Herbst auch noch das Strickjäckchen, dass man Mittags doch nicht mehr braucht, in die Tasche. Und dann noch eine ganze Menge mehr *lach*.

Gypsy Bag TraumzauberGypsy Bag Traumzauber

Innen habe ich einen blau/gelben Paisleystoff verwendet und nach Anleitung Aufsatztaschen genäht, die ich mir in passender Breite abgesteppt habe. Die seitlichen Laschen habe ich mit bronzefarbenen Taschenzubehör mit dem Träger verbunden. Und am Träger habe ich mir durch Druckknöpfe die Möglichkeit offen gehalten, diesen noch zu verstellen bzw. auszutauschen. Auch der Träger mit Verstellmöglichkeiten ist in der Anleitung enthalten.

Gypsy Bag Traumzauber Gypsy Bag Traumzauber Gypsy Bag Traumzauber

Ach so, habe ich schon verraten, dass meine Stickereien auf der Aussentasche und den seitlichen Lachen aus glow-in-the-dark Garn sind? Nein? Dann schaut mal, auch in der Nacht sollte meine Tasche so also nicht zu übersehen sein. =D

Gypsy Bag Traumzauber

Alle, die sich gerne noch ein paar buntere, verspieltere Versionen anschauen mögen, schauen am Besten mal auf Kathrins Facebook-Seite vorbei. Das eBook mit und ohne Stickmuster in 4 Größen gibt es momentan noch auf dawanda (ich aktualisiere die links sobald sie mir bekannt sind).

Gypsy Bag Traumzauber

So und nun sagt mal, seid ihr eher für kleine, große oder riesige Taschen zu haben?

verlinkt bei TT – Taschen und Täschchen, HoT und den dienstagsdingen

Laptoptasche aus Kork und Kunstleder

Nach 8 Jahren war es für Mr. T Zeit für einen neuen Laptop. Und da die gekaufte Laptoptasche nicht so gut bei ihm ankam, habe ich angeboten, ihm eine zu nähen. Eigentlich eh schon frech, dass er da nicht auch gleich dran gedacht hat *lach*. Nur das Material musste er selbst aussuchen.

Kork Laptoptasche

Entschieden hat er sich für Kork und braunes Kunstleder. Da das Kunstleder sehr dünn war, habe ich vorgeschlagen, dass ich es mit kaschiertem Schaumstoff „verstärke“ und somit absteppe. Da ich wusste, dass er das gerne mag, war ich auch nicht allzu überrascht, dass er die Idee gut fand. Hach, aber mittlerweile mag ich so abgesteppte Stoffe ja auch sehr, schaut das nicht toll aus?

gestepptes Kunstleder

Na gut, der Rest der Laptoptasche ist sehr schlicht gehalten. Innen habe ich ein Velourleder vernäht und einziges „Täschchen“ das gewünscht war, war eine Einsteckmöglichkeit für einen USB Adapter. Ich wusste erst nicht so Recht, wie ich das kleine Fach umsetzen soll, da der Adapter sehr hoch und scharfkantig ist. Mr. T wollte einfach ein Stück aufgenähtes Gummiband und so im Nachhinein finde ich die Lösung doch ganz gut. Verschlossen wird die Tasche mit einem Klettverschluss (seitlich zwei Stücke wäre allerdings etwas besser gewesen).

Kork Laptoptsche

Tja, nur war die Laptoptasche am Ende dann doch noch nicht so stabil, wie ich mir das gewünscht hätte. Also habe ich ein Stück Decovil I zugeschnitten und dann ging der Kampf los *lach*. Erst war das Stück doch noch ein kleines bisschen zu breit und zu lang war es auch. Also musste es wieder raus, wurde gekürzt und dann musste das Teil ja auch wieder durch die Wendeöffnung rein. Puh, ich sag Euch das war gar nicht so leicht. Aber wir haben den Kampf gewonnen und es hat sich gelohnt. Die Tasche ist nun schön stabil und Schatz ist zufrieden :).

Kork Laptoptasche

Die Kombi Kork und abgestepptes Kunstleder gefällt mir sehr gut und darf zu Sew corklicious, TT – Taschen und Täschchen, HoT und den Dienstagsdingen.

Laptoptasche aus Kork und Kunstleder

Bestecktaschen à la greenfietsen

Ostern naht mit großen Schritten und vielleicht fehlt euch ja noch genau eine Sache auf dem Tisch, um eure Ostertafel perfekt zu machen? Also ich hätte da zumindest einen Vorschlag, denn mit Hilfe von Katharinas neuem eBook kann man ganz flott hübsche Bestecktaschen nähen.

Bestecktaschen greenfietsen


Ob quietsche bunt, in fröhlichen Frühlingsfarben, in Pastelltönen oder eher schick. Ob mit Ostermotiv, passend für den Frühling oder universell verwendbar, mit Bestecktaschen auf dem Tisch, wird es doch gleich gemütlicher.

Bestecktaschen greenfietsen


Ich habe für meine Variante zu dünnem, weichem Kunstleder gegriffen und zwei Baumwollwebwaren dazu kombiniert. Ursprünglich sollte zwar nur die Fakepaspel aus Kunstleder werden, aber das war mir dann doch zu wild.

Bestecktaschen greenfietsen


So bin ich mit dem Endergebnis aber super zufrieden und freu mich sehr, dass ich beim Probenähen dabei sein dufte :).

Und was darf auf Eurer Ostertafel auf keinen Fall fehlen?

verlinkt auf TT – Taschen und Täschchen

Bestecktaschen à la greenfietsen

RuckZuck Tasche – Taschenspieler 4 Sew Along

Da ich mich seit 2 Wochen mit einer Erkältung rumschlage und die vergangene Woche und vor allem das Wochenende davor nicht ans Nähen zu denken war, bin ich sehr froh, dass die Verlinkungen bei Emmas Sew Along immer 10 Tage pro Tasche geöffnet sind. Am Sonntag habe ich dann fast den ganzen Tag im Nähzimmer verbracht und die RuckZuck Tasche von farbenmix genäht. Haha, ein bisschen widersprüchlich klingt der vorherige Satz ja schon, aber bei mir ging da leider nichts ruckzuck, was aber hauptsächlich an meiner Unentschlossenheit lag *lach*.

Ruck zuck Tasche


Noch bevor ich ins Nähzimmer bin und überlegte, welchen Stoff ich nehmen könnte, schlug mein Schatz vor, das London Wachstuch zu nehmen und als Futterstoff meinte er, passte ein Schottenkaro doch sehr gut. Basierend auf seinen Ideen ist dann so nach und nach meine RuckZuck Tasche entstanden, allerdings ganz langsam und gemächlich :). Lassen eure Männer auch manchmal ihre Ideen einfließen und könnt ihr sie nach ihren Meinungen fragen, was besser aussieht? Ich bin manchmal wirklich froh, dass Mr. T da ein Händchen für hat.

Ruck zuck Tasche


So, rotes Gurtband hatte ich nur in 3cm und 5cm daheim und nur das breitere war „rot genug“ ;). Gemeinsam hatten wir beschlossen ein schmaleres schwarzes Gurtband auf das rote zu nähen, was aber später wieder verworfen und in graues Gurtband umgewandelt wurde, das wirkte nicht so hart und generell viel harmonischer.

Ruck zuck Tasche
Ruck zuck Tasche


Die Aufsatztasche habe ich mit einem Klettverschluss verschlossen und mich oben bei der Haupttasche – nach reichlich Überlegung *lach* – gegen jeglichen Verschluss entschieden. Auch sonst gibt es keine weiteren Extras und die Tasche ist dadurch eher schlicht, aber das Wachstuch wirkt für sich alleine sowieso am besten oder findet ihr nicht?

Ruck zuck Tasche

 

Ruck zuck Tasche


Innen als Futter habe ich dann einen blauen karierten Stoff genommen, den ich zu meinen Nähanfängen mal bei Ikea gekauft habe. Aus diesem Stoff ist meine aller erste Tasche entstanden und er passte so schön zum Thema Groß Britannien, auch wenn es kein Schottenkaro ist.

Ruck zuck Tasche
Ruck zuck Tasche


Ich bin super happy mit meiner RuckZuck in Größe M und finde, dass sie ein kleines Raumwunder ist. Ich bin froh, dass ich sie genäht habe, ich war kurzzeitig nämlich tatsächlich am überlegen, die RuckZuck zu überspringen :O. Aber ich habe ja schon bei den Taschenspielern 1 und 2 gelernt, dass manchmal genau die Taschen, die man vorher am „wenigsten“ mochte, hinterher echte Lieblingsteile werden können und meine RuckZuck mag ich nicht mehr missen.

verlinkt bei Emmas RuckZuck Tasche,HoT, den dienstagsdingen und TT -Taschen und Täschchen

RuckZuck Tasche - Taschenspieler 4 Sew Along

PopUp – Taschenspieler 4 Sew Along

Dank der lieben Dunja von Nähzimmer mit Herz habe ich die Taschenspieler 4 CD auf unser Bloggerevent am Freitag, über das ich die Tage noch berichte, geliefert bekommen. Das nenn ich mal Service. Und das war genau rechtzeitig für den Taschenspieler 4 Sew Along (TS4SA), der – wie immer – bei Emma stattfindet. Und los geht es mit der PopUp Tasche.

Pop Up Tasche


So habe ich am Sonntag, neben anderen kreativen Projekten, auch die PopUp Tasche genäht. Die Stoffe waren recht schnell rausgesucht, wie in letzter Zeit so oft, mal wieder Amy Butler Stoffe. Verstärkt habe ich die Stoffe gar nicht und habe außen nur mit meinem Label auf einem Stück SnapPap verziert.

Pop Up Tasche


Der Reissverschluss, der am besten zu meinem Außenstoff gepasst hat, war ein blauer aus einem Paket von snaply, das ich letztes Jahr gewonnen hatte. Schon manchmal interessant, wie sich die Materialien so zusammenfinden.

Pop Up Tasche


Tja, genäht war dann soweit ganz schnell, ich habe mich nämlich für die Variante „für dünne Stoffe“ also für französische Nähte entschieden. Ist schon ganz faszinierend wie beim Wenden aus einer flachen Tasche ein voluminöses Täschchen wird. Nur so ganz in Form bleiben mag meine PopUp Tasche nicht. Von alleine stehen mal ganz abgesehen *lach*. Da fällt sie wie ein nasser Sack zusammen. Liegt das nun daran, dass ich nicht verstärkt habe oder habe ich was falsch gemacht *grübel*?

Pop Up Tasche


Es war auf jeden Fall ein schöner Start in den Sew Along und ich bin mal gespannt, wie viele Taschen ich dieses Mal mitnähen werde. So oder so ich freu mich drauf :).

Meine Taschen der vorherigen Taschenspieler Sew Alongs findet ihr hier *klick*.

verlinkt bei HoT, bei Emma und TT – Taschen und Täschchen

PopUp - Taschenspieler 4 Sew Along

Herzen für den row-by-row Quilt

Auch wenn ich letztes Jahr nicht so sicher war, ob ich mich auch dieses Jahr wieder dem Jahresquiltprojekt der 6 Köpfe stellen möchte, habe ich zum Jahresende beschlossen, dass Mr. T auch eine Decke bekommen soll. Ende Dezember stand ja nur fest, dass es ein row-by-row Quilt werden soll und ich meinte noch „wenn sie sich nicht gerade Herzen, Sterne und Nähmaschinen als Motive ausgesucht haben, wäre das doch auch was für eine Mann“ *lach*.

Also musste ich erst einmal schmunzeln, als ich mir den Januarblock angeschaut habe ;). Aber Mr. T war einverstanden, es in gedeckten Farben zu halten und nur wenige Farbakzente zu setzen und nickte somit auch die Herzen ab :).

Die Stoffwahl

Ich hatte auch gleich eine Idee welche Stoffe ich gerne verwenden möchte. Nur wusste ich nicht wie das Design oder gar der Designer heißt, da ich die Stoffe bisher nur auf dem Stoffmarkt gekauft hatte. Ich habe bei einigen holländischen Stoffseiten gesucht und bin letztendlich auf Toff Design Stoffe gestossen mit dem Namen Fantasy 1. Puh, ich sag euch danach zu googeln führt zu allenmöglichen Ergebnissen aber nicht zu dem gewünschten Stoff *kicher*. Einen Shop konnte ich immerhin ausfindig machen, auch wenn dort leider nur wenige Farben zur Verfügung standen.

Herzen für den row-by-row Quilt


Irgendwie hatte ich ganz schön Respekt vor dem ersten Zuschnitt und ich weiß nun auch warum *lach*. Die einzelnen Teile sind ganz schön klein und gefühlt wird alles noch ungenauer als bei den großen Blöcken, wenn man nicht ganz exakt arbeitet *ups*. Allerdings sind die Stoffe qualitativ auch nicht so ganz optimal, befürchte ich. Schon beim Zuschnitt fiel es mir schwer, gerade im Fadenverlauf zuzuschneiden und spätestens beim Nähen wurde alles irgendwie krumm und schief.

Row by row herz


Allerdings habe ich auch erst mal relativ schnell einen Herzblock zusammengeschustert, um herauszufinden ob unser (Stoff)Plan aufgeht und der Block Mr. T so dann auch gefällt. Die erste Reaktion war nicht besonders ermutigend *lach*, aber er meinte schnell, dass er eine ganze Reihe davon sehen müsste, um zu wissen, ob es doch gut aussehen könnte.

Entscheidungshilfe

Row by Row herzen


Ich habe also mal ein bisschen „gephotoshopt“ und es ist ja schon interessant, wie ein und der selbe Block aneinandergereiht doch noch mal ganz anders wirkt als ganz alleine. In Reihe geschaltet fand Mr. T den Block dann auch wieder schöner. Somit werde ich die Tage noch 8 (annähernd) identische Blöcke nähen und einen mit rotem statt blauem Herzen. Die Reihen werde ich aber erst ziemlich spät im Jahr zusammennähen, um noch alle Designmöglichkeiten für den row-by-row Quilt offen zu halten.

Kennt einer von Euch eventuell noch eine Quelle um diesen Stoff in anderen Farben zu bekommen bzw ein ähnliches Design?

verlinkt bei Gesine auf Allie & me und beim modern patch monday

Herzen für den row-by-row Quilt

Stoffliebe im Januar – Etuis aus Snappap

Anfang Januar bin ich über Anitas schöne Jahresaktion, die Stoffliebe Linkparty, gestossen. Das Januarthema ist SnapPap bzw. alle waschbaren Papiere und ich fing gleich mal an auf Pinterest zu stöbern. Auch bei Anita findet ihr einige Anregungen, was man aus veganem Leder so machen kann.

SnapPap Schlüsseletui

SnapPap Schlüsselknochen


Schnell bin ich auf dawanda über eine Anleitung von Xenia (FashionRolla) für ein Schlüsseletui aus Leder und Schrauben „gestolpert“. So eine Art „Schlüsselknochen“ wollte ich sowieso unbedingt mal ausprobieren. Natürlich habe ich mich beim Material für SnapPap bzw. SnapPap Plus entschieden und statt Schrauben hab ich zu Buchschrauben gegriffen.

SnapPap Schlüsselknochen


Faul wie ich bin *lach* habe ich mir den Schnitt in meine Plottersoftware geladen und habe das SnapPap vom Plotter schneiden lassen. Die erste Variante aus SnapPap Plus hat noch die Originalform nach der Anleitung mit Klappe. Für den Herrn des Hauses gab es dann noch eine zweite Variante ohne die kleine Klappe und das Gaze dann aus etwas steiferem SnapPap – meins war ihm zu labberig ;).

SnapPap Schlüsselknochen


Ich finde das Schlüsseletui total toll und praktisch. Nach ein paar Tagen Umgewöhnungszeit komme ich super mit dem Etui zurecht. Nur die Buchschrauben lösen sich durch das Raus- und Reindrehen der Schlüssel nach einiger Zeit und müssen nachgezogen werden – mal schauen, ob ich dafür noch eine Lösung finde *grübel*.

So schick ich die Schlüsseletuis aus SnapPap und den bronzefarbenen Buchschrauben auch finde, genäht habe ich ja dabei mal so gar nicht ;). Daher war klar, es muss auf jeden Fall noch ein zweites SnapPap Projekt für die Linkparty her. Ich hatte auch noch einige Ideen gesammelt, tja und dann kam doch alles ganz anders *lach*.

SnapPap Briefmarkenalbum

Man kann waschbares Papier ja auf die verschiedensten Arten verzieren und ich wollte bei meinem zweiten Projekt gerne geprägtes SnapPap verwenden. Also habe ich mir meine Prägefolder geschnappt und geschaut, welchen ich verwenden mag. Hängen geblieben bin ich beim Briefmarkenlook und damit kam die Idee auf, ein kleines Etui für Briefmarken zu erstellen.

SnapPap Briefmarkenalbum


Einmal durch die BigShot geleiert wird die Oberfläche vom SnapPap ganz weich und zart und die Prägungen kommen echt gut zur Geltung (nur fotografieren lassen sie sich echt be…scheiden). Da ich auch die Rückseite bei so geprägten Sachen total klasse finde, wollte ich diese nicht verdecken und habe überlegt, wie ich am besten Fächer für die Briefmarken erstellen kann und diese nur auf der rechten Seite des „Heftchens“ befestige.

SnapPap Briefmarkenalbum


Als Kind habe ich mal Briefmarken gesammelt und so sind auf der Innenseite 4 Reihen entstanden, in die man einzelne Briefmarken einstecken kann. So wie das bei Briefmarkenalben innen aus feinem Pergamentpapier auch ist. Nur bei mir eben aus SnapPap :).

SnapPap Briefmarkenalbum


Die untere Kante der oberen 3 Streifen habe ich zuerst angenäht. Dann habe ich für hinten noch zwei unterschiedliche hohe Fächer für die selbstklebenden Briefmarken auf den kleinen Bögen zugeschnitten und in einem Rutsch die hinteren Fächer und die Seiten der inneren Streifen angenäht.

SnapPap Briefmarkenalbum


Die Unterfadenseite der Nähte auf SnapPap mag ich immer noch nicht so gerne. Ich hatte irgendwann mal mit den unterschiedlichsten Fadenspannungen gespielt und bin zu keinem – für mich – zufriedenstellenden Ergebnis gekommen. Daher mixe ich SnapPap sonst eigentlich gerne mit anderen Materialien bzw. versuche sichtbare Nähte „von unten“ so gut es geht zu vermeiden ;).

SnapPap Briefmarkenalbum


Mit dem Etui für unsere Briefmarken bin ich dennoch total zufrieden, allerdings müssen wir unbedingt mal unseren Briefmarkenbestand aufstocken *lach* . Für die Bilder waren ja aber zum Glück genug „alte“ Briefmarken im Haus.

verlinkt bei der SnapPap Linkparty auf Frau Scheiner, bei Nähzeit am Wochenende,Nähen ohne Stoffund bei TT-Taschen und Täschchen

Stoffliebe im Januar - Etuis aus Snappap

hip hip hooray – Mr. Poly Hippo in 3 Varianten

Ab heute gibt es eine neue Datei von Silhouette Love: Mr. Poly Hippo. Ich bin Sandras Polygon Dateien von Anfang an verfallen. Trotzdem musste ich erst kurz überlegen, wie ich das Nilpferd umsetzen könnte, aber dann kamen mir gleich zwei, drei Ideen für das Probeplotten in den Sinn.

Mr. Poly Hippo

3D Flex Folie

Als allererstes wollte ich auf jeden Fall endlich mal meine 3D Flex Folie testen. Gerade für Dickhäuter passt das doch perfekt. Ich war schon ziemlich gespannt, wie das Nashorn in 3D aussehen wird. Auch wenn mir leider ein Teil an der Schnauze verrutscht ist *grummel* und das Ergebnis anders ist, als ich mir das vorher vorgestellt hatte, finde ich den Effekt der Folie ziemlich cool. Die typische „Struktur“ der Polygondatei wird dadurch schon etwas verändert, aber man erkennt das Nilpferd und seine Einzelteile doch wirklich noch sehr gut. Genäht habe ich eine Bellevue Pouch von Sew Sweetness. Ich fand die Form des Täschchens passte so schön zum runden Rücken des Nilpferds. Der kaschierte Kunststoff, der als Stabilisator eingenäht ist, hat mich beim Absteppen allerdings ein bisschen Nerven gekostet *lach*.

Mr. Poly Hippo

 

Mr. Poly Hippo

Leseknochen

Als zweites wollte ich gerne die Dreiecke der Datei in unterschiedlichen Graustufen plotten, allerdings gab mein Folienvorrat nicht wirklich viele Grautöne her und der „50 Shades of Grey“ Gedanke musste so wieder verworfen werden ;). Beim Durchgucken der Folien ist mir dann aber die Carbonoptik Flexfolie in die Hände geraten und ich habe es mit einer grün silber Kombi versucht. Da mein Schatz die Variante gut fand, gab es einen schon sehr lang ersehnten Leseknochen nach Anleitung von sew4home für ihn.

Mr. Poly Hippo

 

Mr. Poly Hippo

 

Mr. Poly Hippo

Effektfolie metallic

Zu guter letzt habe ich noch eine Effektfolie entdeckt, die graublau schimmert, wilde blaue Linien hat und ganz laut nach Nashorn rief *lach*. Daraus wurde ein Kissenbezug für eines unserer Sofakissen. Und da ich mich so darüber freute, gab es ein passenden hippo hooray dazu (das ich natürlich erst mal nicht gespiegelt hatte *andieStirnklatsch*).

Mr. Poly Hippo

 

Mr. Poly Hippo

 

Mr. Poly Hippo

 

Mr. Poly Hippo


Die Datei findet ihr hier zusammen mit den Beispielen der anderen Probeplotter. Habt einen schönen Sonntag Abend!

verlinkt bei der Kissenparty 2018, der Sew Sweetness Linkparty auf Allie & me und TT – Taschen und Täschchen

hip hip hooray - Mr. Poly Hippo in 3 Varianten

mein Ohio Star für den 6 Köpfe – 12 Blöcke Quilt Along

Nun ist das Jahr fast vorbei und dank des Jahresquilts habe ich mindestens ein Projekt im Monat gebloggt. Und obwohl es gerade gegen Ende des Jahres nichts anderes zu sehen gab als die Monatsblöcke, bin ich schon ein bisschen Stolz, dass ich jeden Block im „passenden“ Monat genäht habe.

Ohio Star


Vorgestern ist der 12. Block, der Ohio Star, fertig geworden und damit sind hier tatsächlich 12 Quiltblöcke entstanden. Vielen vielen lieben Dank an Dorthe, Nadra, Verena, Andrea, Katharina und Gesine für die Anleitungen und die vielen Tipps zum Thema Patchwork. Ohne Euch und die 6 Köpfe 12 Blöcke Aktion hätte ich mich nicht so schnell an das Thema Patchwork getraut, viel schlimmer, es hat mich nie so richtig gereizt und ich dachte auch immer, dass es nichts für mich ist.

Ohio Star


Aber zumindest so über das Jahr verteilt hat mir das Nähen der Blöcke richtig viel Spaß gemacht, ich habe einiges dazugelernt, hatte ziemlich am Anfang mal einen kleinen Anflug von Perfektionismus verspürt, der mich zum Glück aber genauso schnell wieder verlassen hat *lach* und finde es sehr faszinierend, dass aus ein und dem selben Muster so viele verschiedene Ergebnisse entstehen.

Ohio Star


Als Layout habe ich mich für eine klassische Variante entschieden und möchte meinen Quilt wie von Nadra gezeigt zusammensetzen. Dabei behalte ich die Reihenfolge der Blöcke bei, so wie ich sie auch genäht habe. Für das Sashing bekomme ich Anfang nächsten Jahres noch Unterstützung von der lieben Katharina – unifarben ist klar, meine Blöcke sind ja schon wild genug – aber der Farbton soll passen und das ist gar nicht einfach :).

6 Köpfe - 12 Blöcke Jahresquilt


Tja und dann steht irgendwann nächstes Jahr der für mich schwierigste Teil an, das Quilten. Noch habe ich keine Ahnung wie ich quilte und ob ich das überhaupt hinbekomme *lach*. Eine Option wäre, die Muster der Blöcke nochmal „nachzunähen“, damit man diese bei meinen ausgewählten Amy Butler Stoffen doch noch etwas besser sieht. Aber dafür brauche ich ja auch erst noch das Vlies und einen Rückseitenstoff und am Schluß kommt auch noch das Binding :O….. ich bin tatsächlich mal gespannt, wann ich meinen ersten fertigen Quilt in Händen halten werde. Aber ich freu mich schon sehr darauf 🙂 !

verlinkt bei Gesine: zum einen bei den anderen Dezember Blöcken und auch bei den fertigen 12 Blöcken

mein Ohio Star für den 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along

mein Jacob’s Ladder für den 6 Köpfe – 12 Blöcke Quilt Along

Nun sind schon 3 Wochen seit dem letzten post, dem Oktober Block, vergangen, aber ich habe momentan ein kleines Nähtief. Eigentlich gibt es eine ganze Menge Projekte, für die sogar die Stoffauswahl getroffen sind, aber irgendwie kann ich mich nie entscheiden, was ich angehen möchte und lande dann meist bei Papierarbeiten. Da die meisten Werke da noch etwas stümperhaft aussehen *lach*, haben die es noch nicht auf den blog geschafft, aber bei Instagram kann man manchmal etwas davon sehen.

Jacobs ladder


Na gut, zurück zum eigentlichen Projekt ;). Es ist beinahe noch Mitte November und mein Block ist schon seit 1 1/2 Wochen fertig *staun*. Eine Umfrage von Katharina in der Facebook Gruppe der 6 Köpfe hatte mich dazu animiert, mich gleich an dem Tag noch ans Werk zu machen. Nachdem ich mich für drei der Amy Butler Stoffe entschieden hatte, ging das fröhliche Zuschneiden und Zusammennähen auch schon los.

jacobs ladder


Den grünlichen Stoff wollte ich unbedingt verwenden und war heilfroh, dass das Reststück noch ziemlich genau für den Block gereicht hat. Davon kann ich jetzt vielleicht noch 2 kleine Hexies machen, dann war es das aber auch ;).

jacobs ladder


Ansonsten war es mir wichtig, genug Kontrast von Leiter und Hintergrund zu haben. Das ist bei dem ein oder anderen vorherigen Block nämlich leider nicht so gut geglückt. So wahnsinnig exakt ist er nicht genäht, aber das fällt bei den Stoffen ja sowieso nicht so sehr auf *grins*.

jacobs ladder


Ich mag meinen Jacob’s Ladder sehr und bin begeistert, dass ich so schnell damit fertig war :). Vielen Dank für die schöne Anleitung dazu, liebe Katharina. Und nun freue ich mich auf Dezember und bin sehr gespannt wie ich danach die Herausforderungen Zusammennähen der Blöcke, das Quilten und das Annähen des Bindings meistern werde *zitter*. Habt ihr schon genauere Pläne wie Euer Sashing aussehen soll, welches Vlies ihr verwenden wollt und wie ihr Quilten werdet?

verlinkt bei HoT, den dienstagsdingen und Katharina und den anderen Jacob’s Laddern

mein Jacob's Ladder für den 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along