SewingTini
21. November 2018 carpe diem

Zita beim Blind-Sew-Along 2014

Die Raterunde bei Contadina’s Blind-Sew-Along ist seit 21Uhr vorbei und damit darf ich nun auch meinen Beitrag zum BSA ganz öffentlich zur Schau stellen *zwinker*.

Am Mi, 8.10. haben sich Abends um 18 Uhr 22 verrückte Bloggerinnen ihre Plätze zum Blind-Sew-Along hart erkämpft und ich war mitten drin. Ich fand die Idee von Anfang an spannend und wollte den BSA gerne zum Anlass nehmen, mir mal wieder *hust* eine Tasche zu nähen. Da ich ja aber nicht sicher sein konnte, überhaupt einen Platz zu ergattern, habe ich mir vorher auch gar keine Gedanken dazu gemacht, welchen Schnitt ich überhaupt nähen möchte.

Ziemlich im gleichen Zeitraum also in den letzten 2 Wochen stand aber auch noch ein Probestick-Projekt auf dem Plan und damit hatte ich begonnen (Ergebnis dazu darf ich Euch in den nächsten Tagen zeigen). Erst am Freitag, 17.10. habe ich mich mit Hilfe von meinem Schatz für einen Schnitt entschieden. Schon seit Ende April/Anfang Mai 2013 schlummert das eBook auf meinem Rechner und erst jetzt habe ich sie endlich genäht. Wer weiß wie lange es ohne den BSA noch gedauert hätte!!

Am Wochenende wurde dann Stoff ausgesucht und Montags Abends das meiste zugeschnitten, allerdings mussten Dienstag noch die letzten Teile zugeschnitten und gebügelt werden und erst am Mittwoch – 2 Tage vor Abgabetermin – habe ich meine erste Naht gesetzt. Ich weiß auch nicht, warum, aber wenn es dann zeitlich langsam eng wird, komme ich überhaupt erst in die Gänge. Mittwochs wurde bis 1 Uhr nachts genäht und Donnerstags musste ich nach der Arbeit erst noch in die Stadt, die fehlenden D-Ringe kaufen. Hätte man ja auch schon mal vorher schauen können, ob alles da ist. Man hätte das bestimmt auch gemacht, nur ich eben nicht *lach*. So bleibt es schließlich auch für mich spannender, ob ich wirklich fertig werde *kopfschüttel*.

Also Donnerstag Abend wieder an die Maschine und um ca. 0:10Uhr war sie dann zum Glück fertig. Die letzte Naht zum Absteppen oben ist innen wirklich nicht schön, aber hej ist ja nur innen und sie ist für mich, da habe ich da mal großzügig drüber hinweg gesehen :). Also schnell noch Fotos gemacht, die sollten ja zum Glück nicht gut sein *zwinker*. Am Freitag nachmittag habe ich dann Sabine erlöst, die bestimmt schon gezittert hat, ob wirklich alle pünktlich ihre Bilder bei ihr abliefern. Also länger hätte ich wirklich nicht brauchen dürfen, aber ich bin so richtig happy mit meiner neuen Tasche *g*. Ich habe sie einfach so genäht, wie ich sie mag – kein „auf die falsche Fährte führen“ oder ähnliches ;).

Am Sonntag haben wir dann auch noch „schöne“ Fotos gemacht und nun kann ich Euch noch ein paar Fotos zeigen, damit ihr auch sehen könnt wie groß sie ist und wie sie innen aussieht – also ein paar Bilder ist gut, Vorsicht Bilderflut:

Zita beim Blind-Sew-Along 2014
von vorne
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
leicht seitlich
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
auch von hinten schön
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
Innen mit geteiltem Innenfach
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
Rüschen von rechts
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
Rüschen von links 😉
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
seitlich Kam Snaps
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
die Reissverschlussblende
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
nochmal seitlich mit pinkem! Gurt
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
man kann sie seitlich tragen…
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
…aber auch quer
Zita beim Blind-Sew-Along 2014
und ich finde sie toll 🙂

Und meine Zita by Machwerk geht nun rüber zu Emmas Stoffabbau, denn ich habe ja nur die D-Ringe neu kaufen müssen. Die Rüschenstoffe liegen schon seit 2009 bei mir und sind mal wieder Amy Butler Design. Das graue Velours habe ich zumindest schon mehrere Monate und das passt so super zu der Zita. Das türkisfarbene Kunstleder ist auch schon mindestens 2 Jahre abgelagert und das für mich eher untypische pinke Gurtband stammt aus dem alles-für-selbermacher Adventskalender vom letzten Jahr und passte einfach am Besten dazu.

Außerdem schicke ich MEINE Zita noch rüber zu RUMS, wo ich schon viel zu lange nicht mehr dabei war. So schön, dass ich es endlich mal wieder geschafft habe und Donnerstag Abend gehe ich RUMS Beiträge durchstöbern *freu*. 

Da es ja offensichtlich eine Tasche ist, darf sie auch noch zu den anderen bei Taschen und Täschchen.

So, und zu guter letzt darf ich auch noch bei Sabine verlinken, wo ihr in den nächsten 8 Tagen nochmal alle posts zu den BSA Taschen finden könnt. Finde ich total klasse! Danke Dir nochmal für den großen Spaß und die tolle Organisation des Blind-Sew-Alongs liebe Sabine. Ich freue mich, dass ich dabei war!!

P.S.: Ich habe mir nun noch die Kommentare durchgeschaut und ich freue mich gerade sehr. Es haben mir lange nicht alle eine Tasche zugeordnet, aber das ist ja auch ok, ich weiß ja dass mein blog nicht der bekannteste ist. Wenn ich mich nicht verzählt habe, wurde ich von 31 zugeordnet. Dabei wurde auf 18 verschiedene Taschen getippt *lach* und ganz genau ein einziges Mal auf meine eigene und zwar von Anja von „Nähverrückte Freundin“. Warum ich mich nun freue? Na, es wurde 22 mal getippt, dass Gesine meine Tasche genäht hat. Und das kann man doch nur als riesen Kompliment sehen. Also, ich schiebe es ganz klar darauf, dass die Bilder ja nicht sehr hochauflösend waren, denn leider leider nähe ich nicht so akkurat wie unsere Patchworkelfe. Das war total spannend zu lesen und ich wäre nie darauf gekommen, dass man meine Tasche Gesine zuordnen wird. 🙂

Ratespaß bei Contadina’s way

Also nur für den Fall, dass es einer meiner lieben Leser noch nicht mitbekomen hat, seit heute um Mitternacht, also schon seit 23h, gibt es bei Sabine endlich die fertigen Taschen aller 22 Blind Sew Along (BSA) Teilnehmer zu bestaunen. Und noch viel besser, man darf nun Tipps abgeben, wer welche Tasche genäht hat und hat so sogar die Chance, einen von 3 Preisen zu gewinnen.

Ratespaß bei Contadina's way
Bild by contadina’s way

Also los *klick*, schnell rüber zu contadina’s way und mitraten. Aber ich kann Euch schon mal sagen, es ist gar nicht so einfach. Ich bin in sowas eh nicht besonders gut, aber es ist doch noch schwerer als gedacht und auch so manch andere steht wohl eher ein bisschen planlos da *zwinker*.
Aber das macht ja auch mit den Spaß daran aus und ist, wie ich finde, auch eine schöne Gelegenheit mal auf dem ein oder anderen blog zu stöbern, der mir bisher noch nicht (so) bekannt war und herauszufinden, ob man dadurch nicht doch die ein oder andere Tasche zuordnen kann.

Bis diesen Mittwoch um 21Uhr darf man per Kommentar noch mitraten und danach darf auch jeder sehen, wer wie geraten hat, da freue ich mich auch schon sehr drauf.
Dir liebe Sabine, vielen Dank für diese schöne Idee und die Organisation des BSAs. Ich freue mich sehr, dass ich dabei sein konnte und hoffe auf einen zweiten Teil im nächsten Jahr. 😉

Contadinas Blind Sew Along – und Sewing Tini ist auch dabei

Wahrscheinlich Ganz sicher habt ihr schon von Sabines Blind Sew Along mitbekommen. Vielleicht habt ihr ja sogar selbst einen der heiß begehrten 20 Plätze bekommen oder knapp verpasst? Ich freue mich auf jeden Fall riesig, dass ich es rechtzeitig geschafft habe und mit dabei sein darf.

Contadinas Blind Sew Along - und Sewing Tini ist auch dabei


Tja, nun heißt es nur sich entscheiden. Für einen Schnitt, für Stoff und bis Freitag in einer Woche ein Foto bei Sabine abliefern. Sind ja noch 11 Tage, kein Problem, dass ich noch gar nicht losgelegt habe ;). Also ich mach mich dann mal an die Arbeit *lach*.

Achso, falls jemand wirklich noch nichts davon gehört haben sollte, schaut unbedingt mal rein, ihr dürft mitraten und könnt auch was gewinnen…. einfach aufs Bild klicken 🙂