SewingTini
21. November 2018 carpe diem

Taschenspieler Sew Along – mein Fazit

Taschenspieler Sew Along - mein Fazit


Hier seht ihr erst noch einmal alle meine Taschenspieler Taschen. Da ich ja erst bei der Pik eingestiegen bin, sind bei mir 8 von 12 Taschenspieler entstanden. Ich bin schon ein wenig stolz, dass ich es tatsächlich geschafft habe, seit Entdecken des Sew alongs bei Emma alle Taschen mitzunähen.

Ich bin mir sicher, dass ich sonst bisher maximal ein oder zwei Taschen genäht hätte (und das auch nur, weil ich immer mal auf einen Nähtreff gehe) und mit Sicherheit auch nicht die, die ich jetzt am Liebsten habe :). Dazu komme ich aber gleich nochmal.

Wichtiges zuerst, auch wenn ich es schon mal hier und da erwähnt habe:

DANKE LIEBE EMMA
für einen so großartigen Sew along !!

 

und ein großes Lob an Sabine und farbenmix, die eine tolle CD erstellt haben. Ich finde es auch richtig toll, dass Sabine beim Sew along dabei war und sich auch alle Taschen angekuckt hat! Außerdem hat sie tolle Tipps und Anregungen gegeben! DANKE auch dafür!


Es hat wirklich Spaß gemacht, sich durch die verschiedensten Varianten durchzuklicken, es gab soooo viele tolle Beispiele zu sehen und auch zu einem Stoffkauf hat mich der Sew along verleitet ;). Ich habe einige tolle blogs entdeckt, die ich noch gar nicht kannte und es macht einfach nochmal so viel Spaß, wenn man virtuell zusammen näht! Findet ihr nicht auch?

mein Lieblingsstück?
Beim Durchgucken der CD fand ich die Dame ja gleich sehr nett. Bube und König brauche ich nicht unbedingt, dachte ich, und was ich von der As halten soll, wusste ich nicht so recht. Der Joker ist halt eben ein Beutel und gut bei den kleinen Taschen da kann man immer mal welche gebrauchen ;). So der Stand vorher!

Und jetzt – nach dem Nähen? Ich LIEBE meine As!! Sie ist groß, man bekommt alles rein, sie trägt sich toll und ich finde sie richtig schick noch dazu :).
Ich mag auch meinen Buben und meinen König. Meine Dame mag ich zwar auch ganz gerne, aber sie ist nicht mehr mein Top Favorit! (allerdings ist mein vernähtes Kunstleder auch nicht so gut in der Qualität, das reißt schon ein, da wo ich die Träger angenäht habe). Und der Joker ist echt vielseitig. Ich habe zwar nur die einfach Version ohne Reissverschluss genäht, aber auch aus diesem Schnitt können ganz tolle Taschen entstehen.

Gut bei den kleinen habe ich ja nicht alle genäht, aber auch die gefallen mir gut.
Generell sind die Schnitte und Erklärungen alle toll. Ganz besonders angenehm finde ich, dass die Nahtzugaben schon enthalten sind. Bei dem ein oder anderen Schnittmuster fehlt  vereinzelt mal eine Angabe welches Vlies benutzt wird oder wie lang die Träger sein könnten. Hier wird zwar darauf hingewiesen, dass das jeder selbst entscheiden kann, aber gerade für Nähanfänger wäre eine Orientierung evtl hilfreich. Aber das ist jetzt nur eine Kleinigkeit.

Ich bin froh, dass ich bei dem Sew along mitgemacht habe. Es hat mir gezeigt, dass man manchmal einen Schnitt erst genäht haben muss, um wirklich zu wissen ob er gut ist oder nicht, bzw. wo die Stärken und Schwächen liegen. Außerdem ist es toll, so viele Designbeispiele auf einem Haufen zu haben.
Ich werde sicherlich das ein oder andere Modell nocheinmal nähen. Ob ich die 4 fehlenden Modelle Rot, Schwarz, Karo und Herz noch nähen werde, weiß ich noch nicht – wahrscheinlich erst, wenn wirklich „Bedarf“ besteht.

Also, ich kann nur jedem die CD empfehlen, der gerne Taschen näht, ob für sich selbst oder andere und es lohnt sich vorallem dann vorher mal bei Emma stöbern zu gehen und sich noch die ein oder andere Inspiration zu holen!

Patience – Taschenspieler Sew along

Nun aber schnell, nur noch wenige Minuten bis die Linkliste bei Emma schließt und damit der Sew along komplett abgeschlossen ist *schnief*. Daher rede ich gar nicht mehr viel, sondern zeige Euch noch schnell meine Patience. Mit Reißverschluss aber sonst ganz schlicht. Außen der tolle Riley Blake Stoff, in den ich mich bei Phi&Lu’s As verliebt habe, innen ein brauner Pünktchenstoff.

Patience farbenmix - Taschenspieler CD

 

Patience farbenmix - Taschenspieler CD



Ich werde die Tage nochmal eine kleine Übersicht über die von mir genähten Taschenspielertaschen zeigen und ein kleines Fazit ziehen.

Vielen Dank nochmal an Emma für den Sew along und an Sabine und das Farbenmix Team für die tollen Schnittmuster!
Hier geht es zu den anderen Patience Täschchen.

Joker – Taschenspieler Sew along

Beim Joker bin ich noch später dran wie zuvor bei den anderen Taschen, aber ich habe es geschafft. Zugeschnitten war er ja nun schon eine Weile, aber ich habe erst Sonntag Abend mit dem Nähen angefangen. Heute Abend habe ich dann noch schnell fertiggestellt, ist ja wirklich fix genäht. Es ist ja schon fast peinlich, dass ich es überhaupt auf 2 Abende aufgeteilt habe ;).

 
Mir war schnell klar, dass ich den Joker nur als einfachen Einkaufsbeutel haben mag. Taschen habe ich momentan genug – woher die nur plötzlich alle kommen? 
Also habe ich sowohl auf Stickereien als auch sonstigen Tüddelkram verzichtet. Eine Tasche aussen wollte ich auf jeden Fall und da von dem Punktestoff dann nur noch ein kleines Rechteck übrig war, bekam mein Joker innen auch noch ein Täschchen. Aussen mit und innen ohne Kam Snap.
 
Den Innenstoff musste ich aufteilen, da ich von beiden Stoffen nicht mehr genug hatte. Alle 3 sind Amy Butler Stoffe, die ich schon seit 2009 besitze. Von zweien ist nun wirklich nichts mehr übrig!!
 
Nun hoffe ich sehr, dass ich bei Patience schneller vorankomme und vllt finde ich morgen noch ein bisschen Zeit, mir mal die anderen Joker anzukucken.
 
Joker - Taschenspieler Sew along
 
 
Und hier bei Emma gibt es noch viele weitere Joker.

As – Taschenspieler Sew along

Das Schnittmuster hatte ich schon länger ausgedruckt hier liegen und nach dem Zusammenkleben des Schnittes letztes Wochenende war ich mir dann gar nicht mehr so sicher, ob ich überhaupt eine As nähen möchte. So richtig überzeugt war ich nicht, aber ich wollte ja jede Tasche mitnähen. (mal sehen ob ich die fehlenden Täschchen vor der Pik irgendwann auch ohne Sew along noch hinbekomme).

Tja und welche Stoffe ich nehmen mag, das war mir mal so gar nicht klar. Ich habe mir dann ab Montag mal ein paar Asse angekuckt. Die zündende Idee kam mir aber nicht. Am Mittwoch habe ich dann entschlossen, dass ich eine ganz schlichte As nähe. Einfach damit ich sie genäht habe, aber keinen Lieblingsstoff dafür „verschwende“.

Stoffwahl

Ich habe mich dann für einen beige-grauen Babycord entscheiden, dachte aber so ganz eintönig auf so einer großen Tasche ist auch irgendwie doof. Also habe ich am Donnerstag meine Sticki angeschmissen und – inspiriert durch die Stickgarnfarben – währenddessen das Futter zugeschnitten, ein einfacher blauer Baumwollstoff. Hier habe ich aus Resten von Futter und Aussenstoff dann noch eine kleine Tasche zusammengenäht und aufs Futter genäht. Außerdem sollte es außen dann noch eine Reissverschlusstasche geben.

Zwischendrin hat mich immer mal wieder die Motivation verlassen, so habe ich mich am Freitag zu nicht mehr überreden können, als die Falten an der Aussentasche zu stecken und festzusteppen. Na und heute (Samstag) habe ich dann noch alles zusammengenäht. Ich weiß gar nicht, warum das alles so lange gedauert hat, also bis ich in die Gänge gekommen bin. Auch verstehe ich nicht, warum ich so skeptisch war. Ich finde die As total toll (obwohl ich es irgendwie geschafft habe, beim Reissverschluss abnähen 1cm Futter immer mal blöd mit einzunähen – aber egal, ich war zu faul zum Trennen und das ist innen *grummel*).

Fazit

Sie ist ganz schnell genäht und (eigentlich) auch einfach zu nähen. Das Ergebnis ist zwar – wie viele andere vor mir schon festgestellt haben – groß, aber trotzdem einfach toll!! Beim Photographieren hatte ich so meine Schwierigkeiten, das gute Stück komplett auf ein Bild zu bekommen – aber es ist mir doch halbwegs geglückt:

Faltentasche As farbenmix

 

Faltentasche As farbenmix


Hier bei Emma gibt es noch weitere Asse, die meisten auch aus aufgeteiltem Aussenstoff und mehr betüddelt. 

König – Taschenspieler Sew along

Am Samstag war wieder Nähtreff in Aschaffenburg. Sogar in „großer Runde“ – zu 6. waren wir dieses Mal. Richtig schön war es und es hat viel Spaß gemacht! Für mich war schnell klar, dass ich mich dem König widmen werde. Dazu hieß es am Freitag erst einmal Stoffe aussuchen und damit habe ich mich diesmal richtig schwer getan. Aber letztendlich habe ich mich entschieden, meine Sachen gepackt und musste am Samstag dann erstmal zuschneiden.

Demnach wurde ich auch auf dem Nähtreff nicht komplett fertig, immerhin habe ich die Chance genutzt und Eva beim Webband aussuchen helfen lassen – danke schön :).
Sonntag habe ich dann alles fertig genäht. Nagut, alles heißt, soweit momentan möglich. Einen Boden zum Einlegen habe ich noch nicht – muss ich auch noch mal überlegen. Etwas labberig ist die Tasche schon, also wäre es wohl besser, muss nur mal schauen, was ich da genau nehme…..

Und der Schultergurt an den kurzen Seiten fehlt, da ich erst noch Karabiner kaufen muss. Aber der Gurt wird aus dem türkisfarbenen Gurtband wie an den Seitenteilen. Ob mit oder ohne Webband – das muss ich dann mal kucken. Allerdings sind meine Griffe auch jetzt schon sehr lang und ich kann die Tasche so schon über der Schulter tragen.

Die Qualität der Bilder lässt leider wieder zu wünschen übrig, sie sind dunkler geworden als gedacht, aber ich denke man erkennt alles soweit.

Kombiniert habe ich den Joel Dewberry Stoff, den ich hier schon verwendet habe mit einem Amy Butler Home Decor Stoff aus der Serie „August fields“. Der Innenstoff ist aus der Serie „flourish“ by Alisha Place Frost. Der hat einen ganz tollen Griff!

Am Boden habe ich noch ein Stück Wachstuch verwendet. Das passt jetzt nicht zu 100% aber sieht man ja eh eigentlich nicht und schützt den schönen Stoff.

Reisetasche König farbenmix

 

Reisetasche König farbenmix



und hier geht es zu den anderen Königen.

Dame – Taschenspieler Sew along

So, endlich habe auch ich meine Dame fertig. Beim ersten Durchschauen der Modelle der Farbenmix CD gefiel mir die Dame gleich richtig gut. Ich wusste auch recht schnell, dass ich die Happy Stoffe verwenden werde, ich war ja – als ich den Sew along bei Emma entdeckt habe – gerade vom Stoffmarkt zurück.

Na ja gut, mit dieser Stoffwahl bin ich ja nun nicht alleine ;). Trotzdem gefällt mir meine Dame sehr gut. Gestern beim Nähtreff bei Julia habe ich mit meiner Tasche angefangen. Zugeschnitten hatte ich schon zu Hause, nur die Vlieseline musste ich noch aufbügeln. Und das Fertigstellen scheiterte dann an so einigen Kleinigkeiten, wie das zu Hause vergessene Gummiband, daran dass ich keinen Reissverschluss dabei hatte (und ich wollte doch eine Innentasche nähen) und ich ausserdem vorher nicht zum Besticken der Klappe gekommen bin.

Also habe ich meine Dame dann zurück zu Hause noch bestickt, passend zum Stoff mit der Riesenblume aus der Happy Stickserie, und zu später Stunde auch noch fertiggestellt.
Wie immer gibt es kleinere Schönheitsfehlerchen, die diesmal aber wahrscheinlich doch eher nur ich erkenne *hoff* ;). Aber ich finde das Schnittmuster total toll und freue mich über meine Dame :D.

Dame farbenmix



Hier noch der link zu allen anderen Damen, die sich bei Emma versammelt haben.
Ab heute gibt es auch schon den ein oder anderen König zu bewundern, mal schauen, ob ich es schaffe meinen bis nächste Woche fertigzustellen, ich geh dann wohl mal Stoffe aussuchen :).

Bube – Taschenspieler sew along

Bei Bube habe ich ja wirklich überlegt, ob ich sie überhaupt nähen soll. Allerdings fand ich die Idee des Sew alongs ja gerade deshalb gut, da ich so auch alle Taschen wirklich mal nähe. Genug Stoff und Material habe ich ja auch da ;).

Also habe ich unter der Woche fleissig zugeschnitten und die Innenseite der Klappe bestickt. Da der Nähtreff am Samstag leider ausgefallen ist, habe wir uns im ganz kleinen Kreis bei Eva getroffen. Dort habe ich zumindest angefangen alles zusammen zu nähen.

Zu Hause habe ich dann gleich weitergemacht, damit ich auch noch rechtzeitig fertig werde. 🙂 So habe ich auch noch das Hauptteil vorne unter der Klappe bestickt.
Im Groß und Ganzen bin ich zufriedener mit meiner Bube als ich dachte. Ich denke ich werde sie für die Arbeit nutzen. Mal sehen, vielleicht mag ich sie ja dann noch ein bisschen mehr.

Bube farbenmix


Ein paar „Schnitzer“ sind drin, aber das gehört bei mir ja auch irgendwie dazu ;).
Hier bei Emma gibt es viele weitere und auch ganz tolle Buben!!

Kreuz – Taschenspieler Sew along

Ich habe schon letzte Woche Sonntag das Schnittmuster für Kreuz ausgedruckt und Stoffe rausgesucht. Damit war die meiste Arbeite dafür ja schon getan, dachte ich ;). Ist ja nur ein kleines schnelles Täschchen.

Hürde Nr. 1 war, dass ich nur Schnappverschlüsse zum Einnähen zu Hause hatte und somit die Anleitung so wie sie ist für mich nicht funktioniert. Auf dem blog einer anderen sew along Teilnehmerin habe ich dann einen link zu farbenmix gefunden: „Schnappverschlüsse für Fortgeschrittene„. Nun kann ja nix mehr schief gehen, dachte ich ;).

Hürde Nr. 2 auch die zweite Anleitung half mir nicht viel weiter, da diese kein Futter vorsieht und aus Wachstuch oder ähnlichem genäht wird, das nicht versäubert werden muss. Meine Kreuz sollte ja aber als Brillenetui dienen und wurde mit Volumenvlies bebügelt, da brauche ich auch ein Futter.
Zwischendrin dachte ich, der Knoten wäre geplatzt und ich fing an zusammenzunähen, um dann festzustellen, dass ich die Schnappverschlüsse so nicht ordentlich einnähen und vorallem hinterher die ganze Tasche nicht so zusammennähen kann, wie ich dachte. Also musste der Nahttrenner ans Werk.

Hürde Nr. 3 kam, nachdem ich dachte, ich nähe einfach erst einmal alles zusammen, nähe dann oben einen Tunnel und nähe die untere Naht mit den Verschlüssen drin. Eine Freundin meinte dann schon, dass dies wohl nix wird, da sich die Verschlüsse nicht gescheit biegen lassen. War aber dann auch schon egal, denn durch die 2 verschiedenen Anleitungen war ich verwirrt und habe das Ganze mit 1cm Nahtzugabe genäht und somit passten auch die 9cm Verschlüsse so oder so nicht mehr :D.

Dann durfte meine Kreuz ein paar Tage Pause machen. Heute habe ich mir die Gute wieder vorgenommen. Ich habe 2 Ösen genäht ca. 2cm unter dem oberen Rand, dann habe ich eine Gummikordel eingezogen, den oberen Rand 2cm umgeschlagen, die Kordel festgenäht und den Rand oben abgesteppt. Hier nach ca. der Hälfte lieber nochmal zum Nahttrenner gegriffen und mich blutig gepiekst. Nochmal genäht. Auf die andere Seite einen Knopf angenäht. Dieser ist etwas weit oben, da die Gummikordel doch etwas knapp zugeschnitten war. Aber immerhin: FERTIG!

Dafür habe ich zum Fotos machen heute endlich mal meine Tageslichtlampe angeschmissen :).
Und hier ist sie, leider nicht so wie geplant mit Schnappverschluss. Aber die möchte ich schon auch nochmal machen, dann aber mit den „richtigen“ Schnappverschlüssen nach Originalanleitung, die gefallen mir nämlich eigentlich besser.

                                 Kreuz farbenmixKreuz farbenmix
 
hier bei Emma gibt es viele weitere Kreuz, echte und abgewandelte :).