SewingTini
21. November 2018 carpe diem

Waldtiere by Silhouette Love

Kennt ihr schon den neuen Plotterdateien Shop Silhouette Love ? Seit Ende Februar ist der Shop online und er wird sich in der nächsten Zeit weiter füllen.

Ich durfte für eine der ersten Serien im Shop – die Waldtiere – ein Designbeispiel plotten. Dachs, Fuchs, Waschbär und Wolf kommen ganz im Stil von Silhouette Love daher und sind damit sehr schlicht aber gerade das gefällt mir so gut.

Waldtiere by Silhouette Love


Mir war sofort klar, dass ich 2 U-Heft Hüllen nähen mag und ursprünglich wollte ich Dachs und Waschbär plotten. Bei der Stoffwahl bin ich dann allerdings auf „Streifzüge“ von farbenmix und „Good Natured“ von Riley Blake gestoßen und der Dachs wurde zum Fuchs ;).

Waldtiere by Silhouette Love


Die beiden Stoffe habe ich jeweils mit unifarbenen Stoffen kombiniert um den Waldtieren nicht die Show zu stehlen. Angelehnt an die Stoffe habe ich einen weißen Offset unter den Fuchs gelegt und den Waschbären entsprechend mehrfarbig geplottet.

Waldtiere by Silhouette Love

Waldtiere by Silhouette Love


Hachz, ich bin ganz hin und weg von den kleinen Kerlen und wie gut sie sich auf den Hüllen machen. Nur die Hüllen haben mir ein wenig den Nerv geraubt :O.

Ich war sehr schnell beim Schnitt von I’m sew happy, hatte aber mit der Größe der Schnittteile ein paar Schwierigkeiten und habe die erste Hülle dann eher in Anlehnung an diesen Schnitt genäht. Habe nur eine zusätzliche Einschubtasche aufgenäht und das Aussenteil aufgeteilt.

Waldtiere by Silhouette Love


Da mir Sabine aber per Email mein Brett vorm Kopf zwischenzeitlich ganz geduldig entfernt hat *lach*, konnte ich dann die zweite Hülle nach ihrem Schnitt nähen.

Waldtiere by Silhouette Love


Dieser ist mit Sicherheit etwas aufwendiger, allerdings gefällt er mir auch besser. Auch wenn ich innen mal wieder alles etwas schief zusammengeschustert habe. Aber dafür kann ja der Schnitt nun nix ;).

Waldtiere by Silhouette Love


Die beiden Hüllen dürfen nun noch bei HoT, den dienstagsdingen und kiddikram vorbeischauen. Habt einen wunderschönen Dienstag.


Waldtiere by Silhouette Love

kleines Taufgeschenk

Im September waren wir bei lieben Freunden zur Taufe ihres Sohnes eingeladen. Da ich nicht einfach nur ein Geldgeschenk überreichen wollte, gab es quasi mein Standardgeschenk für neue Erdenbürger – ein Knistertuch, diesmal zusammen mit einem Schnullerband.

kleines Taufgeschenk


Da mich ja in letzter Zeit auch immer Mal wieder das Bastelfieber packt, gab es für das Schnullerband eine kleine selbstgefaltete Tüte aus Designpapier von Art of Singer / Bestandteil der „Hello Baby“ Datei von kleine Göhre.

kleines Taufgeschenk


Und auch die Karte ist zum Teil mit Designs von kleine Göhre entstanden, Schrift und Fisch habe ich aber für eine Taufkarte im Juni schon verwendet.

kleines Taufgeschenk


Auch eingepackt passte alles so schön zusammen, da machte das Verschenken gleich noch mehr Spass.

Verlinkt bei HoT, kiddikram und dienstagsdinge.

kleines Taufgeschenk

Babygeschenk mit Plotter und Airbrushpistole und genähte Ballonhülle

Die letzte Woche stand der Geburtstag und die Taufe meines mittlerweile Patenkindes an. Gerade zum Geburtstag sollten es selbstgemachte Geschenke sein. Ich tue mich da ja immer ein bisschen schwer und habe etwas länger gebraucht, bis ich mich entschieden habe.

Für den ersten Teil habe ich einen Keilrahmen gekauft und mit dem Plotter eine Schablone aus Vinyl geschnitten. Mit Copic Markern und dem passenden „Airbrush“ Aufsatz habe ich einen zarten Untergrund gesprüht. Dann habe ich das Vinyl mehr oder weniger gerade *zwinker* auf den Keilrahmen geklebt und den Namen des Kindes mit Waschi Tape abgeklebt. 

Babygeschenk mit Plotter und Airbrushpistole und genähte Ballonhülle

Babygeschenk mit Plotter und Airbrushpistole und genähte Ballonhülle


Mit blauer Farbe habe ich die Buchstaben angesprüht und dabei ist mir *natürlich* die Gaskartusche leer gegangen. Der eigentliche Plan war, den Namen anschließend mit grün anzusprühen. Da dies nun nicht mehr ging habe ich sie eben ausgemalt, allerdings nicht damit gerechnet, dass sich die Farbe in die Struktur der Leinwand zieht :(.

Babygeschenk mit Plotter und Airbrushpistole und genähte Ballonhülle

Babygeschenk mit Plotter und Airbrushpistole und genähte Ballonhülle


Leider konnte man nun ausgerechnet die Buchstaben des Namens schlecht lesen und so habe ich diese noch aus Vinyl geschnitten und über die Farbe geklebt. Nicht ganz so, wie ich das haben wollte, aber doch ganz schön geworden. Dazu gab es, als zweiten Teil, eine blaue Luftballonhülle und das Geschenk war – nach Kaufen der Luftballons auf dem Weg zum Geburtstag *lach* – komplett.

Babygeschenk mit Plotter und Airbrushpistole und genähte Ballonhülle

Babygeschenk mit Plotter und Airbrushpistole und genähte Ballonhülle


Zur Taufe gab es ein Geldgeschenk und die Karte dazu habe ich Sonntags Morgens vor der Kirche noch „schnell“ gebastelt. (immer alles auf den letzten Drücker *kopfschüttel* *lach*) Schon ein paar Tage vorher habe ich auf Pinterest diese Variante gefunden und fand sie so schön, dass ich sie nachgebastelt habe.

Babygeschenk mit Plotter und Airbrushpistole und genähte Ballonhülle


Es waren 2 schöne und auch ein bisschen anstrengende Tage.
Und die selbstgemachten Babysachen dürfen nun noch zu HoT, Kiddikram und den Dienstagsdingen.

und pssst… wenn ihr diese Woche etwas aus Kork genäht habt, vielleicht wollt ihr Euch ja bei meiner neuen Linkparty versinken. Ich würde mich freuen.

Babygeschenk mit Plotter und Airbrushpistole und genähte Ballonhülle

Rockabilly Baby RAS und Halstuch

Schon im März habe ich zum ersten Mal eine RAS vom nähforsch und passend dazu ein Halstuch für den Kleinen von guten Freunden genäht. Bei der Hose habe ich meine Overlock an ihre Grenzen getrieben. Also Schuld hat eigentlich die geringelte Bündchenware. Sie fühlt sich schon etwas „starrer“ an, wie andere Bündchen ist aber nicht kratzig oder steif, also ich fand die Stabilität sogar eigentlich ganz gut, na bis ich sie an die Hose nähen musste *lach*. Ich glaube ich habe insgesamt 4 Nadeln zerbrochen, 2 beim ersten Bein, 1 beim zweiten und nochmal eine beim Bund. Ich weiß auch nicht, aber an den Stellen, an denen dann 4 Lagen Bündchen an die Hose genäht werden mussten, haben die Nadeln nicht mehr mit gemacht und auch mit dem Handrad war kein Durchkommen. Aber gut, irgendwie war am Ende alles dran :).

Nach dem ersten Nadelbruch hatte ich auch einfach keine Lust mehr und habe die Hose und das Tuch erst ein paar Tage später fertiggestellt, als der „nächste“ Besuch dann auch wirklich anstand und schwups war auch gar keine Zeit mehr für richtige und vor allem schöne Fotos. Ich glaube, das hat meine Motivation, einen blogpost zu schreiben, auch in den Keller getrieben. Na aber bevor es Juni wird, schaffe ich es doch endlich mal. Mittlerweile dürfte die Hose wahrscheinlich auch gar nicht mehr passen *augenzuhalt* aber ich habe sie ja auch nicht gestern verschenkt *lach* sondern schon im März ;).

Rockabilly Baby RAS und Halstuch

Rockabilly Baby RAS und Halstuch


Das Halstuch ist von krumme-nadel und da man es wenden kann, habe ich die zweite Seite mit einem Plott von TA DAA versehen. Da der Papa Chemielaborant ist, passte das einfach zu gut und natürlich habe ich genau diese Seite nicht fotografiert *schäm* und musste die Eltern um ein Foto bitten und so kann man es zumindestens erahnen :).

Rockabilly Baby RAS und Halstuch


Hachz, ist ja schon süß für so kleine Zwerge zu nähen <3. Und nun geht’s auf zum 50. Mal HoT, zu den dienstagsdingen, zu kiddikram und zur kostenlose Schnittmuster Linkparty.

Rockabilly Baby RAS und Halstuch

„fantasticute“r Durchschlafsack

Freunde von uns haben im Juni zum ersten Mal Nachwuchs bekommen und klar sollte das Geschenk zur Geburt selbstgenäht sein. Ja also, das Geschenk „zur Geburt“ habe ich dann auch vor ca. 4 Wochen mal angefangen und dann am Samstag endlich überreicht *hust* also zumindestens Teil 1 davon *lach*.
Klar war schon länger, dass auf jeden Fall ein Durchschlafsack dabei sein soll. Den ersten habe ich vor 5 Jahren für meine Nichte genäht *klick* und dieses Mal habe ich mich für eine Nummer kleiner (68-74) entschieden, wäre die Kleine damals, fast das erste halbe Jahr, darin versunken *ups*.

Kurz bevor ich angefangen habe zuzuschneiden, bin ich über die FantastiCutes bei Urban Threads gestossen und es war sofort klar, dass die auf den Schlafsack sollen :). Die Drachen habe das „wer ist am putzigsten“ Rennen gewonnen und da die Frau Mama eine Vorliebe für grün hegt, standen auch die Farben schnell fest.

"fantasticute"r Durchschlafsack


Ganz in grün und grau gehalten passt das ja aber auch sehr gut für einen kleinen jungen Mann, der hoffentlich bestens darin schläft. Außer dem geteilten Vorderteil mit Paspel ist er ganz ohne „Schnick-Schnack“ ausgekommen (selbst mein Label habe ich wie (fast) immer vergessen, fällt mir da gerade auf).

"fantasticute"r Durchschlafsack


Beim Einspannen des Stoffs in den Stickrahmen hatte ich dieses Mal merkwürdiger Weise einige Probleme und trommelfest wollte nicht. Nach dem 5. Versuch habe ich dann aufgegeben und drauf los gestickt, etwas faltig ist es dadurch geworden. Aber passend dazu habe ich beim Paspel annähen auch noch eine kleine Falte eingebaut und beim Reissverschlussende noch etwas vom Stoff der Rückseite mit festgenäht *wennsläuftdannläufts* *lach*.

"fantasticute"r Durchschlafsack


Der Schlafsack wurde trotzdem mit großer Freude in Empfang genommen, was mich sehr freut und ich hoffe, der zweite Teil des Babygeschenks lässt nicht weitere 3 ½ Monate auf sich warten :).

Damit darf mein post zu HoT, Dienstagsdinge, creadienstag und kiddikram 

"fantasticute"r Durchschlafsack

Elisa auf dem Knistereinhorn – ein neues Knistertuch musste her

Für die Kleine von Freunden habe ich hier schon mal ein Knistertuch gemacht. Dieses musste leider nach einem schlimmen Schimmelbefall in der Wohnung entsorgt werden, wie so vieles andere an Möbeln und Textilien. So kam der Wunsch nach einem neuen Knistertuch auf und dieses Mal wollte ich u.a. auch gerne einen Jerseyzipfel mit annähen. Außerdem wurde eine Seite aus wunderbar kuscheligem Plüsch von kullaloo und die andere aus normaler Baumwolle, dafür mit Stickdatei. 

Hier war ich recht schnell bei der Datei „Elisa auf dem Eihorn“ und bei dieser Datei muss ich immer an Gesine denken :). Sie hatte die Blumen aus der Datei 2013 mal in einem Post gezeigt und ich wollte unbedingt wissen, was für eine Stickdatei das ist. Sie hat mir so lieb geholfen und ich hatte bisher nur die Blumen gestickt und nun kam endlich mal Elisa zum Einsatz. Das ganze wurde schon im Juni verschenkt und mir ist die Tage erst aufgefallen, dass ich es noch gar nicht auf dem Blog gezeigt habe. Also hier kurz und schmerzlos von vorne 

Elisa auf dem Knistereinhorn - ein neues Knistertuch musste her

und von hinten

Elisa auf dem Knistereinhorn - ein neues Knistertuch musste her


und ab damit zu HoT, Dienstagsdinge und KiddiKram

Elisa auf dem Knistereinhorn - ein neues Knistertuch musste her

Ballonhülle – Spaß für groß und klein

Es  ist schon ca. ein 3/4 Jahr her als ich das letzte Mal bei einem Nähtreff war. Ich weiß auch schon gar nicht mehr, was ich so alles genäht habe – viel war es nicht, denn ich war etwas unorganisiert und immer fehlte etwas. Ach ja, der Zuschnitt für die Crossbag für Mr. T ist damals auch entstanden und so richtig fertig bekommen habe ich tatsächlich nur eine Ballonhülle *lach*.

Ballonhülle - Spaß für groß und klein


Den Stoff habe ich schon 2011 in London gekauft und ich hatte daraus mal eine Kissenfülle für ein Nackenkissen für meine Nichte genäht. Da ich die Ballonhüllen so klasse finde und bei einem anderen Nähtreff selbst ganz viel Spass damit hatte *mal zu Caro rüberwink*, wollte ich schon länger mal eine für meine Nichte nähen. Ich finde es ja ganz faszinierend wie so ein Ballon zum richtigen Ball wird, auch wenn ein Fußball im Prinzip ja auch nix anderes ist ;). Aber irgendwie erwartet man es trotzdem nicht. Na und für Kinder ist es einfach ein Riesen Spaß. Und als Eltern muss man keinen sperrigen Ball mitschleppen und hat ganz schnell den Ball aufgeblasen, bzw ihn auch wieder in die Tasche gepackt.

Den Schnitt und die Anleitung habe ich von Edeltraud mit Punkten und falls es jemand nicht kennt, es ist einfach eine leere Stoffhülle

Ballonhülle - Spaß für groß und klein


auf einer Seite ist eine Öffnung

Ballonhülle - Spaß für groß und klein


hier kommt der Ballon rein

Ballonhülle - Spaß für groß und klein


und aufgeblasen nimmt das Ganze dann auch Form an

Ballonhülle - Spaß für groß und klein


und der Spaß kann losgehen

Ballonhülle - Spaß für groß und klein


Jetzt muss ich nur dran denken, die Ballonhülle auch mal zu übergeben. *ups* Denn auch wenn meine Schwester ja erst zu Besuch hier war, habe ich da so gar nicht mehr dran gedacht. Beim nächsten Mal oder ich schicke sie per Post rüber – jetzt weißte ja bescheid Schwesta ;).

verlinkt bei Kiddikram

Ballonhülle - Spaß für groß und klein

Knistertuch

Überraschung – hier gibt es heute keine Tasche zu sehen – ist es doch ganz schön taschenlastig hier momentan. Aber die letzte Woche gab es Grund, mal wieder ein Knistertuch zu nähen. Es ist nun das Dritte, dass ich genäht habe und alle 3 waren aus den selben Stoffen und doch ist keines genau gleich mit dem anderen. Hier durfte nun auch die Strickmaschine mal wieder ihre Dienste leisten.
Mein Schatz hat sowohl die Webbänder und das Stickgarn ausgesucht als auch die Stickmaschine eingefädelt und gestartet. So ist das Geschenk für sein Patenkind ein Geschenk von uns beiden :).

Knistertuch



Herzlich Willkommen Mira! Viel Spaß mit dem Tuch und hoffentlich trägt es auch mal zur Beruhigung bei!

Ich habe Bratschlauch eingenäht, da dieser auch höhere Temperaturen beim Waschen aushält. Der schwarz weiße Stoff ist Jersey (keine Ahnung mehr woher, den habe ich schon seit 2009) und der andere ist die Farbenmix Popeline „Streifzüge“, auch die Webbänder sind von Farbenmix.
Hier kann man noch das erste Knistertuch für meine Nichte sehen, das zweite hatte ich wohl gar nicht gepostet *ups*.

sweet and cool bei RUMS #42 (für mich #10)…

…. und der 100. Post auf meinem blog. Da freu ich mich ja gerade drüber, habe ich ganz zufällig entdeckt. Ich weiß, dass es viele gibt, die ihren 100. post vor dem 1. Bloggeburtstag schreiben, aber ich bin gerade erstaunt, dass ich da nach nicht einmal 15 Monaten bloggen gelandet bin. 🙂

Aber nun zum eigentlichen Thema:
Ich durfte in den letzten Wochen noch zwei tolle Sachen für Aline (Joycii-Design) und Dani (DaniLinsi) probesticken, die ich Euch bisher nicht gezeigt habe. „So sweet“ sagt eigentlich schon alles, denn die Stickdateien sind wirklich zuckersüß. Schnell war mir auch klar, dass ich dafür so eine Buchhülle nähen möchte, doch dazu gekommen bin ich jetzt erst:

sweet and cool bei RUMS #42 (für mich #10)...

Leider habe ich mich beim Ausmessen für die Position des Schildes vertan und so ist es nun nicht ganz mittig. Aber es ist ja für mich. Denn ich habe ein paar Zettel für Plätzchenrezepte, Kuchen und andere Süßspeisen, die lose „durch die Gegend fliegen“. Dem wollte ich schon länger ein Ende setzten und nun habe ich auch eine schön eingehüllte Kladde, in denen meine süßen Rezepte bestens aufgehoben sind.

Die Datei für den 13×18 Rahmen gibt es mit und ohne den gestickten Rahmen und damit auch die 10×10 Sticker süße Stickdateien sticken können, gibt es eine deutsche Version und als Einzelmotive den Cupcake, die Erdbeere und die Hummel.

Und als zweites gibt es noch was richtig cooles: Babytramper. Aber ich kann Euch ja viel erzählen, ihr wollt lieber Bilder sehen, also hier cool und süß:

sweet and cool bei RUMS #42 (für mich #10)...

Und zum Schluß noch was zum Schmunzeln, vielleicht habt ihr es auch schon bemerkt. Ich habe den linken und den rechten Schuh vertauscht, also die Dateien falsch im Rahmen angeordnet ;). Sticken kann man die 3 einzelnen Motive nämlich auch im 10×10 Rahmen und wenn man sie so (oder so ähnlich) anordnet, passen sie in den 13×18 Rahmen. Aber so kleine Patzer kommen bei mir immer mal wieder vor :D.

Also darf auch meine nicht ganz „perfekte“ Kladde zu RUMS, die Süße ist und bleibt meins meins meins!

JaWePu

Zwischen den Jahren war ich endlich dazu gekommen, die Weste nach dem Schnittmuster „JaWePu“ von Schnabelina für meine Nichte in Gr. 92 zu nähen. War eigentlich ein Geburtstagsgeschenk, ist aber so mit über einem Monat Verspätung angekommen *räusper*.
Ich war zwischendurch auch gar nicht mehr so sicher, ob es mir überhaupt gelingt, das gute Stück so hinzubekommen, dass ich es hinterher auch verschenken kann. Aber die Anleitung und das SM sind so toll dass ich mit dem Ergebnis super zufrieden bin :).

Da ich reflektierende Paspeln eingearbeitet habe, bin ich beim Zusammennähen auch immer mal ein wenig ins Schwitzen geraten und ich bin froh, dass ich gefüttert habe, denn innen sah es doch leicht grausam aus.
Vor dem Nähen ist auch meine Sticki zum Einsatz gekommen und obwohl ich kein Avalon auf dem Fleece hatte (ich hatte keines zu Hause) sind die Stickmuster schön geworden.

Ich kann das Schnittmuster wirklich nur weiter empfehlen. Rosi hat auch gerade heute die Designbeispiele für die MiniJaWePu gepostet, da wird es sicherlich auch bald das SM für die kleinen Größen (56 – 92) bei ihr geben. Von Gr. 92 bis 128 kann man aber auch sofort loslegen, sobald man sich für Jacke, Weste oder Pulli entschieden hat ;).

Hier meine Version, genäht als Weste aber von ihrer Besitzerin in Jacke umgetauft :D, eine echte JaWe eben!

JaWePu

JaWePu