SewingTini
18. August 2019 carpe diem

eine ropebowl kommt selten allein

Die liebe Sabine von contadinasway hat zurück in die Bloggerwelt gefunden und gleich alle mit ihrem ropebowl Tutorial zum Seil kaufen und im Kreis nähen animiert.
Ich wusste, dass ich noch die ein oder andere Kordel im Fundus habe und musste natürlich auch gleich schauen, ob sie sich für die Körbchen eignet. Eine war mit 1,2cm zu breit und meine Nähmaschine „meckerte“ mit :“Stoff zu dick“. Aber ich hatte auch noch 0,8cm, 0,6cm und 0,4cm dicke Kordel und machte mich mit der breitesten gleich ans Werk.

Vorher hatte ich noch kurz einen Stoffrest in Streifen geschnitten, da mir das bei Sabine so gut gefallen hat. Nachdem der Anfang fixiert und die ersten etwas engeren Kreise genäht sind, geht das Nähen flott von der Hand und das Körbchen nimmt schnell Formen an… besonders wenn man nur 5m Kordel hat ;). So hielt ich schnell meine erste kleine ropebowl in den Händen und Mr. T hat das kleine Ding auch gut gefallen.

eine ropebowl kommt selten allein


Da wir noch ein Körbchen für die Küche bzw. genauer für Orangen brauchten, musste allerdings ein größeres Körbchen her. Zwischenzeitlich hatte ich auch noch farbige Kunststoffkordel gefunden, ca 8m mit 0,5cm Breite. Also sass ich einen Tag später gleich wieder an der Maschine und Körbchen Nr. 2 ist entstanden.

eine ropebowl kommt selten allein


Die Körbchen machen viel Spass und sehen einfach toll aus, allerdings fressen sie eine ganze Menge Garn. Vor allem der Unterfaden will regelmäßig wieder aufgefüllt werden…. und ich dachte mal auf meine Spulen geht viel Garn *lach*. Ich habe übrigens grünen Unterfaden und beigen Oberfaden benutzt und finde beides hat was. Man kann da also prima mit Garnfarben spielen und erzielt einen etwas anderen Look.

eine ropebowl kommt selten allein


Ich freu mich sehr über meine beiden neuen Körbchen und bin sicher, da folgt noch das ein oder andere. Ich brauche auf jeden Fall noch ein kleines als Aufbewahrung für meine Stoffklammern…

eine ropebowl kommt selten allein


Und? Seid ihr auch schon im Seilwahn?

eine ropebowl kommt selten allein


verlinkt bei HoT, Sabines ropebowl-collection und den dienstagsdingen

eine ropebowl kommt selten allein

7 Kommentare

  1. Hi,

    Deine Körbchen sind toll! Ich hab mal welche versucht, aber das Ende am Rand fand ich dann schrecklich. Die Lösung jetzt wie bei dir find ich super, vielleicht starte ich auch mal wieder einen Versuch.

    VG, Steffi

  2. Da bin ich ja mal gespannt, konnte mir gar nicht vorstellen,dass so viel Garn draufgeht.
    Und Kunststoffseil ging auch?
    So zweifarbig sieht Klasse aus! Ganz anders.

    Liebe Grüße
    Ina

  3. Danke schön Steffi, aber auch das Ende habe ich bei Sabines Tutorial abgeschaut. Da gibt es bei anderen aber auch einige kreative Ideen, wie man das noch lösen kann :). LG, Tini

  4. Vielen Dank Claudi. Meine Körbchen sind ja noch recht klein, aber ich habe auch mehr als 4 Unterfadenspulen verbraucht. Schon der Wahnsinn :O. LG, Tini

  5. Ich hätte es auch nicht gedacht Ina, aber ist echt viel. Und die Kunststoffkordel lies sich prima nähen…. ich dachte ich probiere es einfach. Und Danke, ich mag das 2farbige auch sehr gerne :). Liebe Grüße, Tini

  6. So, jetzt bin ich dann endlich auch mal hier. *schnauf*

    Irgendwo lebt bei mir ein Zeitdieb, der mir alle Zeit klaut, die ich für so wichtige Dinge wie das Kommentieren hier brauche. 😉

    Danke Tini, dass du diese hochgefährlichen Ropebowlviren fleißig weiterverbreitest… *lach*

    Deine Körbchen sind beide toll geworden und ich habe mich gerade gestern erstmalig mit Polyesterkordel eingedeckt und werde das auch mal versuchen, die Farbe hat halt "Mama" gerufen. 😉

    Ja, leider frisst es enorm viel Garn, weshalb ich auch nicht mein heißgeliebtes Aurifil-Garn dafür verwende. Aber so ein großer Pakt Diskountergarn kann damit ganz wunderbar "entsorgt" werden. *g*

    Liebste Grüße
    und immer schön weiter im Kreis nähen *giggel*

    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.