SewingTini
28. Oktober 2020 carpe diem

Handytasche à la greenfietsen

Zu Beginn meines Sommerurlaubs hat Katharina von greenfietsen zum Probenähen ihrer Handytasche mit Öse oder Knopf aufgerufen. Die Handytasche ist ein einfaches Nähprojekt, das sich schnell umsetzen lässt. In ihrem eBook liefert Katharina 3 Größen, die die meisten Handygrößen schon ganz ohne Änderungen abdecken. Es ist aber auch ganz leicht, die Größe anzupassen. Super sind auch die Verschlussvarianten, die sich Katharina ausgesucht hat. Für das Anbringen von Ösen hat sie sogar noch einen zusätzlichen Blogpost geschrieben. Wenn man das nämlich mal gemacht hat, ist das gar nicht so schwer. Sagt sie (also ich), und hat bei ihrer ersten Handytasche gleich mal die Ösenzange falsch herum gehalten *lach*. Ich hätte mich ja aber auch für den Verschluss ganz ohne Öse entscheiden können. Ist ja alles im eBook mit dabei.

meine Stoffwahl für die Handytasche

Ich habe nach längerer Zeit mal wieder zu Kork gegriffen und gleich alle 3 Größen auf einmal genäht. Wenn man mal mit seiner Stoffwahl fertig ist, macht es kaum einen Unterschied, ob man ein oder gleich 3 Täschchen näht. Es geht einfach super schnell. Da ich zusätzlich zum Kork innen noch mit dünnem kaschierten Schaumstoff verstärkt habe, muss man dann aber darauf achten, dass die Täschchen etwas kleiner ausfallen, wie im eBook angegeben.

Handytasche aus Kork

Wie erwähnt, habe ich die Zange bei der ersten Öse gleich mal falsch herum gehalten. Wenn man ganz genau hinsieht, ist diese eine Öse auch leicht verzogen dadurch. Aber man lernt ja aus Fehlern und so waren die Ösen bei den beiden anderen auch gar kein Problem mehr :).

Linkparty für Genähtes aus Kork

Kennt ihr eigentlich schon meine Linkparty für Genähtes aus Kork: Sew Corklicious? Bevor es mit der DSGVO losging habe ich diese kleine Linkparty ins Leben gerufen. U.a. durch das mit der Datenschutzverordnung einhergehende „Blogsterben“ sind leider nicht so viele Beiträge zusammen gekommen. Trotzdem gibt es ein paar schöne verlinkte Blogpost, bei denen man sich inspirieren lassen kann. Aber wenn ihr gerne mit Kork näht und noch einen Blog habt, freue ich mich immer über neue Verlinkungen. Ich finde es immer sehr spannend, wie man Kork kombinieren kann.

sew corklicious

Handytasche – Set Nr. 2

Ganz klar war, dass ich auch noch Handytaschen aus Baumwolle mit der im eBook empfohlenen Verstärkung nähen wollte. Schließlich wollte ich ja auch diese Empfehlungen testen. Der Futterstoff von Tula Pink stand dann ganz schnell fest. Und da ich breite Gummibänder hatte, die einfach zu perfekt zu den Stoffen gepasst haben, musste ich die Verschlussvariante einfach etwas abändern. Da ich zu den Futterstoffen, unifarbenen Aussenstoff passender fand, stand ziemlich schnell fest, dass ich die Aussenseite dann wenigstens mit Plotts verzieren mag.

Handytasche Set 2 mit Plott

Wieder habe ich alle 3 Größen aus dem eBook genäht und hach, ich mag diese Variante sehr. Gerade alle drei zusammen sind einfach ein tolles Set.

Aller guten Dinge sind 3

Damit war ich aber noch nicht fertig. Ich war komplett im flow, und habe noch ein drittes Set genäht. Dieses Mal habe ich allerdings nur die mittlere Größe genäht. Gefühlt, ist das die Größe, die in meinem Umfeld am Meisten „gebraucht“ wird. Und *hust*, 9 Handytaschen brauchen ich ja nun auch nicht alle für mich *lach*.

Handytasche schlicht mit buntem Innenfutter

Ich habe wieder die empfohlene Verstärkung aus dem eBook genutzt. Außen bin ich bei unifarbenen Stoffen geblieben und habe die farbigen Akzente durch Öse, Kontrastnaht und Gummiband aussen an den Innenstoff angepasst. Denn auch wenn ich mich bei Taschen schwer tue, ein schönes Innenfutter zu verwenden, finde ich es bei den Handytaschen einfach total schön, wenn man sie öffnet und es dann innen *BAM* macht. Keine Ahnung warum, aber so gefallen mir die Täschchen einfach am Besten.

Ideal als Geschenke

Seit Anfang August gibt es nun das eBook. Da sich die Handytaschen aber super als kleines Geschenk eigenen, ist jetzt doch genau der richtige Zeitpunkt für meinen post, oder? Schließlich geht es steil auf Weihnachten zu :O. Ich bin schon mal gut vorbereiten, aber wenn ihr auch ein paar Handytaschen braucht, schaut doch mal bei Katharina im blog vorbei. Hier zeigt sie nochmal einige der Probenähergebnisse. Dort gibt es dann auch noch die Verschlussvariante mit Knopf, die ich gar nicht gemacht habe. Im Hause SewingTini gibt es ja an Nähzubehör mehr als genug, aber mit Knöpfen habe ich es nicht so :). Ach ja, und auch ein Innenfach für den Ausweis oder die Bankkarte gibt es noch.

Handytaschen

So und nun lass ich Euch neben dem Bild aller meiner Handytaschen noch den link da, über den ihr zum eBook gelangt. Und nun bin ich gespannt, wer von Euch nutzt denn überhaupt Handytaschen und wie oft wechselt ihr diese? Ich habe bisher meist dann gewechselt, wenn das neue Handy nicht mehr in das Täschchen passte. Manche waren dann auch einfach „durch“, also komme ich so ca. auf 5 Handytschen für mich, würde ich sagen.

Handytasche à la greenfietsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.