SewingTini
22. January 2019 carpe diem

Welcome WordPress – bye bye Blogspot

So, hallo ihr Lieben. Auf Instagram habe ich es heute morgen schon gleich früh gepostet. Ich habe die dsgvo zum Anlass genommen, mit meinem Blog zu WordPress zu ziehen. Auch auf blogspot hätte ich ein paar Anpassungen machen müssen und hey, dann kann man sich doch gleich noch ein kleines bisschen *hust* mehr Arbeit machen ;).

Hier und da hakt es noch ein klein wenig. Ich muss eigentlich auch alle posts noch einmal überarbeiten und manchmal fehlt dann doch mal ein Bild ganz. Außerdem möchte mein Archiv-Tool, die Zeitreise durch meinen blog, noch nicht so wie ich.

Das Design

Hach, und wenn dann die ganzen Design-Entscheidungen nicht so schwierig wären. Klar war, dass ich etwas schlichter werden will, aber mit Wiedererkennungswert. Ich mag blogs, auf deren Startseite die kompletten posts aufgelistet sind lieber als die mit Auszügen aus den posts. Aber es gibt schon auch nette Möglichkeiten mit Magazinvorschauen (wie z.B. bei meinen aktuellen Beiträgen).

Was soll in die Sidebar und findet man sich gut zurecht? Muss man zuviel klicken oder scrollen und was macht man als Leser lieber? *lach* Ihr seht ich habe mir es nicht leicht gemacht und probiere auch noch ein bisschen aus. Aber wenn ihr mögt, dürft ihr mir gerne verraten, was Euch besonders gut gefällt oder was vielleicht doch noch unübersichtlich ist. Klar sind Geschmäcker da verschieden, aber ich finde es schon interessant, welche Tools als nützlich angesehen werden und welche ihr überflüssig findet.

Es war einmal…

So sah übrigens mal mein blogspot Blog aus. Für alle, die neu hier sind oder die schon vergessen haben, wie es einmal war. Alles etwas verspielter, ganz schön türkis und vielleicht auch etwas kreativer? Ich mochte mein altes Design, aber ich mag den neuen Look sehr und hoffe, Euch gefällt es auch.

Sewingtini auf blogspot

Worauf ich hier verzichtet habe sind zum einen meine Linkparty-Sammlungs-Seite und auch meine eigene Linkarty: sew corklicious. Bei den Linkpartys fallen momentan ja so einige weg und das aktuell halten ist einfach auch Aufwand. Bei Katja von Nähfrosch gibt es aber z.B. tolle Linkpartys, die auch bleiben werden! Tja, und meine eigene Linkparty. Hier muss ich mich erstmal noch schlau machen, wie das jetzt genau mit der dsgvo und inlinkz ist und ob es „Sew Corklicious“ hier weiter geben wird oder nicht. Ich danke auf jeden Fall allen, die bisher daran teilgenommen haben und hoffe selbst, dass ich sie bald hier wieder starten kann!

update 26.5.18: ja, ich weiß, das ging schnell *lach*. Aber ich habe gute Neuigkeiten: meine Recherche hat ergeben, dass Inlinkz sehr wohl dsgvo konform ist. Es gibt beim Verlinken nun einen zusätzlichen Haken, den man setzen muss und stimmt damit den Bestimmungen und der Datenschutzerklärung von inlinkz zu. Also hier der link: Sew corklicious. Viel Spaß beim Nähen von Kork und anschließendem Verlinken ;).

Chance nutzen

Da in den letzten Tagen leider sehr viele schöne und lieb-gewonnene Blogs auf privat geschaltet wurden, ist die Bloggerwelt gefühlt ein ganzes Stück kleiner geworden :(. Ich hoffe sehr, dass viele sich ein bisschen Zeit nehmen und die Datenschutzverordnung nicht nur als lästig sehen, sondern auch als Chance. Ja ich weiß, das Thema ist etwas lästig aber ja auch nicht einfach nur schlecht. Ich habe es nun eher als Anstoß gesehen, mal etwas frischen Wind auf meinen blog zu bringen. Dabei ist es auch egal, ob blogspot (da tut sich ja seit heute auch was), WordPress oder ganz woanders. Auf ein paar Sachen muss man eben etwas achten und Spaß macht es auch nicht immer. Ich habe zum Teil auch ganz schön geflucht. Aber es hat ja doch geklappt. Na, und wenn ich das geschafft habe, dann schafft ihr das auch!

səʊɪŋ ti:ni

Meine „Blogbeschreibung“ ist etwas ungewöhnlich ausgefallen, aber ich habe mich schon sehr gefreut, dass sie wohl doch ins Auge sticht. Zumindest, wenn man weiß worum es geht ;). Wer mit der Lautschrift unter meinem Blogtitel nichts anzufangen weiß, dem kann ich nur den fantastischen Artikel von Katharina auf greenfietsen empfehlen! Ich denke, dann wird es klar. Die Idee dazu kommt übrigens von meinem Schatz. Und ich habe so immer eine Erinnerung an wunderschöne Momente mit lieben Nähbloggern ganz oben auf dem Blog.

Und nun raus mit der Sprache, wie gefällt es Euch und wie sind Eure Pläne, falls ihr momentan pausiert?

Welcome WordPress - bye bye Blogspot

 

mein Nähjahr 2017

Bloggertreffen

Auch dieses Jahr möchte ich Euch auf einen kleinen Rückblick mitnehmen und damit gleichzeitig selbst nochmal zurückblicken, auf das was da war. Das Jahr hat gleich richtig klasse angefangen mit dem Bloggerevent bei der Nähwelt Flach. Hier durfte ich Dank Alex von Macis Atelier viele liebe bekannte Gesichter wiedertreffen und zusätzlich viele liebe Bloggerinnen kennenlernen. Bei 3 Workshops zum Sticken, Plotten und Filzen verging der Tag wie im Flug, den wir gemütlich beim Abendessen ausklingen lassen haben.

Bloggerevent Nähwelt Flach


Zusätzlich gab es kurze Treffen mit lieben Bloggerinnen auf der KreativAll in Wiesbaden und auf dem Stoffmarkt, im September dann noch ein zweites Bloggertreff, allerdings „nur“ zum Schwatzen (daher auch keinen Bericht darüber im blog) und schon ganz traditionell 😉 habe ich mich im November zum vierten Mal mit Katharina zur Kreativwelt in Frankfurt getroffen. Mit dabei waren dieses Jahr Nadra und Ina und auch das war wieder mal ein super schöner Tag.

Aber es gab auch noch ein zweites kreatives Treffen dieses Jahr. Anita und Zizy haben im Februar zum Plotterleben 2.0 geladen und wir haben zu siebt einen wunderschönen Tag verbracht, an dem wir gar nicht alle Projekte „abarbeiten“ konnten. Dafür habe ich weitere tolle Bekanntschaften machen dürfen, wir haben viel gelacht und auch was dazugelernt. Diese Treffen sind einfach immer wieder ein absolutes Highlight und ich freue mich schon sehr darauf, ganz viele im Februar wieder zutreffen :).

Plotterleben 2.0

 

Plotterleben 2.0

Plotten

Wo wir aber gerade beim Thema waren. Die Tutorials sind zwar ein wenig rar geworden, also um genau zu sein, gab es 2017 nur eines, obwohl noch einige Themen auf meiner Liste stehen; aber da die da eben auch noch drauf stehen und mittlerweile auch etwas konkreter geworden sind, gibt es da in 2018 wieder etwas mehr davon *versprochen*. 

Plottertutorial Schneidematte


Dafür durfte ich seit Anfang des Jahres immer mal wieder für Silhouette Love probeplotten. Ich mag Sandras Stil sehr gerne und habe durch das Testen einige schöne Projekte gemacht, die sonst so wohl nicht entstanden wären. So gab es U-Hefthüllen mit den Waldtieren, eine „diamantene“ Handyhülle, Ein Shirt mit Orchidee, ein Kolibri Bild fürs Nähzimmer, den Flamingobeutel, das Papageienkissen, ein Schattenspiel-Memory, den Organza-Obstbeutel und herbstliche Bestecktaschen.

Plotten

Accessoires

Kommen wir vom Probeplotten zum Probenähen und damit zum einen zu einer Plotterhülle von Nähpuls, die den Übergang quasi perfekt macht 😉 und zum zweiten zum Webbandhotel von der lieben Katharina. Auch bei Probenähen habe ich immer meinen Spaß, da ich es einfach gerne mag, neues zu Testen (z.B. auch neues Material wie den kaschierten Schaumstoff im Webbandhotel) und weil ich gerne Anleitungen überprüfe und Designbeispiele gestalte.

Plotterhülle Probenähen
Webbandhotel Probenähen


Taschen waren in 2017 dagegen sehr selten, eigentlich sind nur zwei Beutel entstanden – immerhin war einer davon für den Taschen Sew Along von greenfietsen und 4Freizeiten. Und dabei wollte ich beim 2017 Sew Along öfter teilnehmen ;). Na gut, aber Taschen habe ich ja auch schon einige. Und Dank der Taschenspieler 4 CD von Farbenmix, die gerade erschienen ist, könnten das 2018 noch ein paar mehr werden *hust* :).

Tasche Kurt


Neben ein paar Kleinigkeiten wie den Kordelkörben, einer Elly nach Anleitung von Seele & Faden und meinem Kork-Kuori habe ich mich dann noch ein bisschen mit EPP (english paper piecing) beschäftigt und zumindest den Hexie Geldbeutel nach greenfietsen fertiggestellt. Andere Projekte befinden sich noch im WIP (work in progress) Status ;).

Accessoires

6 Köpfe – 12 Blöcke Quilt Along

Und last but not least gab es dann noch den 6 Köpfe 12 Blöcke – Quilt Along. Jeden Monat einen neuen Quiltblock nähen, ob das was für mich ist? Sicher war ich mir da ganz und gar nicht, doch spätestens zum Monatsende hat es in den Fingern gejuckt und ich wollte mich der Herausforderung stellen. So habe ich tatsächlich jeden Monat einen Block genäht, habe einiges dazugelernt und tatsächlich auch viel Spaß dabei gehabt. Dieses Projekt wird mich auch im neuen Jahr weiter begleiten und ich halte euch natürlich auf dem laufenden.

6 Köpfe - 12 Blöcke Jahresquilt


Ich möchte zum Schluß allen danken, die hier mal reingeschaut haben, denen, die sich die Zeit genommen haben, einen Kommentar dazulassen aber auch all denjenigen die auf Instagram, facebook oder auch persönlich ihren Teil dazubeigetragen haben, dass auch 2017 ein schönes kreatives Jahr war! Ihr Lieben kommt gut ins neue Jahr, bleibt gesund und ich freue mich auf 2018 mit Euch *prost*.

mein Nähjahr 2017

mein Nähjahr 2016

Der letzte Tag des Jahres ist da und auch wenn es dieses Jahr hier sehr ruhig war, mag ich Euch nochmal mitnehmen zu einem kleinen Rückblick auf meine Nähprojekte. Ich finde das ja selbst immer ganz spannend also legen wir mal los.

Natürlich gab es auch 2016 wieder ein paar Taschen, also 3 um genau zu sein. Obwohl es wieder einen Taschenspieler Sew Along gab, habe ich tatsächlich nur 2 davon genäht. Die Beuteltasche ist regelmäßig im Einsatz und ich mag die Kombi von der Stickdatei, dem Kunstleder und den grünen Stoffen total gerne <3.

mein Nähjahr 2016


Die Zirkeltasche hatte es mir vom Schnitt sehr angetan und wollte unbedingt genäht werden, mmmh aber tja, sie ist mir viel zu klein und ich glaube der Reissverschluss in der Klappe ist auch nicht so ganz meins. Daher wurde das arme Ding bisher noch nicht einmal ausgeführt, obwohl ich den kleinen Fuchs so toll finde.

mein Nähjahr 2016


Mal etwas ganz anderes war die Seat Belt Crossover Bag von cozy Nest design. So verging zwischen Kauf des Schnittes und der Umsetzung auch gar nicht viel Zeit und ich finde die Tasche einfach super. Allerdings ist auch die Seat Belt Bag ein klein bisschen klein für meinen Geschmack, gerade für den Weg zur Arbeit, aber Abends und am Wochenende ist sie immer mal wieder im Einsatz. Und sie wurde nach dem Fertigstellen auch gleich nach Florida entführt und war im Urlaub ein toller Begleiter.

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016


Auch kleinere Täschchen und Organizer sind in 2016 entstanden. Im Januar hatte ich zwar auch noch ein paar fauxdoris gezeigt, die aber eigentlich schon in 2015 genäht wurden und als Weihnachtsgeschenke verschenkt wurden…. die habe ich nun einfach mal weggelassen.

Durch Katharinas Taschen Sew-Along bin ich im Januar auf das Klunski Utensilo aufmerksam geworden und es begleitet mich seit fast einem Jahr in den Englisch Unterricht auf der Arbeit.

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016


Im März habe ich euch dann Ordarali vorstellen dürfen. Eine Dokumentenmappe von der lieben Friederike von ClaCavi. Meine Version aus Tula Pink Stoffen ist glaube ich mein Lieblingsstück dieses Jahr. Ein toller Schnitt mit vielen Varianten <3.

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016


Und eine zweite Variante des Ordaralis entstand etwas später im Jahr als Geschenk für meine Schwester. Diesmal aus Kork und innen ganz schwarz weiß gefällt mir es auch sehr gut. Entstanden ist es zum Großteil beim Nähtreff mit vielen lieben Nähbloggerinnen.

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016


Kork war bei mir dieses Jahr sowieso hoch im Kurs und so war vorher noch ein Reiseetui aus dem tollen Material entstanden. Mit einer passenden Stickdatei von Urban Threads sind unsere Reisepässe nun bestens verpackt.

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016


Tja und auch Nähutensilien wollen ja sortiert werden, da kam Katharinas Nadelbuch dieses Jahr gerade recht.

mein Nähjahr 2016


mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016


So, da waren ja jetzt zwei, drei Teile aus Kork dabei und das ist noch nicht alles zu diesem Thema. Ich war nämlich eigentlich auf der Suche nach einer Linkparty für genähte Korksachen, um mir noch ein paar Inspirationen und Ideen zu holen und musste feststellen, dass es wohl noch keine gab :O. Also habe ich das ganz schnell geändert und „Sew corklicious“ ins Leben gerufen.
Bisher ist es noch eine kleine beschauliche Sammlung, aber ich hoffe das ändert sich in 2017 etwas. Nähst Du auch gerne aus Kork? Ich würde mich über deine Verlinkung sehr freuen, schau doch mal vorbei

mein Nähjahr 2016


Auch für ein paar kleine Erdenbürger gab es etwas genähtes. Allerdings haben es die Sachen gar nicht alle auf den blog geschafft *schandeübermeinhaupt*.
Zu meiner ersten Baby RAS mit passendem Halstuch gibt es einen Blogeintrag und ich finde die Kombi einfach zuckersüß…

mein Nähjahr 2016


Für den gleichen kleinen Mann gab es neben einem Bild noch eine genähte Luftballonhülle.

mein Nähjahr 2016


Für den Sohn von lieben Freunden gab es zum Taufgeschenk noch ein Knistertuch und ein Schnullerband dazu.

mein Nähjahr 2016


und leider ohne Blogbeitrag ist von kullaloo aus dem Nähset „Little Friends“ das kleine Kissen entstanden… das ist so süß und so weich <3.

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016


Auch meine Nichte hat zum Ende des Jahres noch etwas genäht bekommen, aber ich habe vor lauter endlich-das-Paket-wegschicken wollen total verpasst Fotos zu machen. Noch scheint das Päckchen auch nicht angekommen zu sein, also kann ich leider auch noch nichts zeigen… und ich muss weiter hoffen, dass es auch gefällt :).

Und zu guter Letzt habe ich auch dieses Jahr für Kathrin von Traumzauber Probesticken dürfen. Im März gab es die Plappermaul-Monster in verschiedenen Größen und die frechen Kerle belagern noch immer unsere Couch

mein Nähjahr 2016


und im Oktober rückten dann noch die Plaudertaschen nach. So kann man quasi ganz monstermäßig „ausgehen“ und hat die wichtigsten Sachen dabei.

mein Nähjahr 2016

mein Nähjahr 2016


Außerdem durfte ich auch 2016 wieder andere liebe Bloggerinnen kennenlernen bzw wiedertreffen. Und ich freu mich riesig, dass solch ein Treffen im neuen Jahr gar nicht lange auf sich warten lässt und hoffe auf noch einige mehr.

So ihr Lieben, ich möchte mich dafür bedanken, dass ihr mich auch in 2016 begleitet habt und freue mich auf ein schönes, buntes und nähreiches Jahr 2017 mit Euch!
Schon jetzt stehen mit dem Taschen Sew Along, mit 12 Themen – 12 Kleidungstücke und dem Quilt Along 6 Köpfe – 12 Blöcke 3 Jahresprojekte auf dem Programm. Jetzt muss ich mal noch meine Planung besser in den Griff bekommen und dann wird es hier wieder deutlich aktiver :). Kommt gut ins neue Jahr und bleibt mir schön gesund!

mein Nähjahr 2016

Gewinner – Kork Verlosung

So, ihr Lieben zuerst einmal möchte ich mich für all die lieben Kommentare zu meiner Bloggeburtstagsverlosung bedanken. Und auch wenn ich sogar damit gerechnet hatte, dass die meisten noch wenig Erfahrung mit Kork haben, war ich doch überrascht, dass fast niemand sich bisher dran getraut hat. Aber dagegen muss etwas getan werde *lach*. Klar, gerade wegen dem Preis verstehe ich sehr gut, dass man etwas vorsichtig ist, es ist eben ein Naturprodukt und daher etwas teurer… doch ich finde es lässt sich wirklich toll verarbeiten. Aber nun zeige ich Euch erst mal, was genau es denn überhaupt zu gewinnen gab: *tataaa*

Gewinner - Kork Verlosung


3x Korkstoff 30x70cm + selbstklebendes Korkpapier 20,5 x 28cm 


Ich habe mich also diesmal für 3 gleiche bzw. ähnliche Preise entschieden und hoffe doch, dass ich den 3 Gewinnerinnen damit eine Freude machen kann. Der einzige Unterscheid der 3 Pakete ist, dass Gewinnerin Nr. 1 zuerst aus 6 verschiedenen Rollen Korkstoff und 3 verschiedenen Designs Korkpapier wählen darf. Gewinnerin Nr. 2 darf nun aus den verbleibenden 5 Rollen Korkstoff wählen, hat beim Korkpapier aber noch die komplette Wahl aus den 3 Designs. Gewinnerin Nr. 3 darf dann noch aus 4 verschiedenen Korkstoffen auswählen und bekommt auch ein Blatt Korkpapier nach freier Wahl dazu :).

Beim Korkstoff kann aus den folgenden gewählt werden

Gewinner - Kork Verlosung


von links nach rechts: 1) dunkelbraun (fast schwarz), 2) braun/gold, 3) Rinden-Optik, 4) Natur Marmor-Optik, 5) Natur Antik-Optik und 6) Natur/Streifen

damit man das nochmal besser sehen kann, habe ich es versucht, näher zu fotografieren und habe die 4 Varianten, die ich selbst besitze, auch nochmal ohne die Folie fotografiert

Gewinner - Kork Verlosung

Gewinner - Kork Verlosung

Gewinner - Kork Verlosung


beim selbstklebenden Korkpapier gibt es die folgenden 3 Designs

Gewinner - Kork Verlosung


von links nach rechts: 1) Streifen, 2) Natur und 3) Granulat


auch hier gibt es nochmal eine Nahaufnahme mit leicht veränderter Reihenfolge 😉

Gewinner - Kork Verlosung


Gut, dann kommen wir mal zu der Auslosung! Ich habe meine Lose wieder mit dem Plotter beschriftet und geschnitten. Das Ganze aus etwas festerem, bedrucktem Karton, so kann man von außen nichts erkennen, die Lose sind schön stabil und ich muss nicht selbst zur Schere greifen *freu*.

Gewinner - Kork Verlosung

Gewinner - Kork Verlosung


Nur falten musste ich dann selbst, aber das war auch schnell gemacht

Gewinner - Kork Verlosung

Gewinner - Kork Verlosung


Und die Lose durften dann in das „alt bewährte“ Lostöpfchen 🙂

Gewinner - Kork Verlosung

Gewinner - Kork Verlosung


Und dann ging’s los… Gewinnerin Nr. 1 ist *trommelwirbel*:

Gewinner - Kork Verlosung

Gewinner - Kork Verlosung


Glückwunsch liebe Marion von „m hoch drei“!


Weiter geht’s mit Gewinnerin Nr. 2….. *Spannung*:

Gewinner - Kork Verlosung

Gewinner - Kork Verlosung


Herzlichen Glückwunsch an Sabine Reiser 🙂


Und einer geht noch, Gewinn Nr. 3 ist für:

Gewinner - Kork Verlosung

Gewinner - Kork Verlosung


Herzlichen Glückwunsch an Julia von „Anna und Laura“!


Ich Lieben, ich möchte Euch bitten, mir nacheinander Euren Wunsch-Korkstoff und Euer Wunsch-Korkpapier im Kommentar unter diesem Post mitzuteilen, so sehen die anderen gleich, welche Korkstoffe noch „übrig“ sind. Zusätzlich teilt mir doch bitte Eure Adresse per email mit, damit sich die Päckchen auf den Weg machen können, sobald ich alle Infos habe.
EDIT: bitte meldet Euch bis 10.09.16, da der Gewinn sonst verfällt

Ich hoffe sehr, ihr könnt mit dem Gewinn etwas anfangen und würde mich natürlich ganz besonders freuen, wenn ihr Euch bei meiner Linkparty einreiht, sobald ihr daraus etwas genäht habt.

Das Korkpapier ist auch für mich noch recht neu, wobei ich Euch bald mein erstes Werk daraus auf dem blog zeigen werde – doch auch hier sind die Verwendungsmöglichkeiten schier unendlich, da man es auch super bedrucken, bestempeln und schneiden kann. Ich hoffe, Euch fällt etwas schönes dazu ein.

Für alle anderen, die nun leer ausgegangen sind und sich bisher auch noch nicht getraut haben: ich kann es wirklich nur empfehlen es mal zu testen, wenn Euch die Optik gefällt. Verarbeiten lässt es sich wie Kunstleder, ich finde allerdings, es lässt sich beim Nähen besser transportieren! Man kann es super besticken ohne Angst haben zu müssen, dass etwas ausreißt und sogar beplotten kann man es, genau so wie sich Vlieseline gut aufbügeln lässt. Ich nutze zwar zum Schutz ein Stück Backpapier, aber selbst höhere Temperaturen vom Bügeleisen sind kein Problem.

Die Gewinne habe ich übrigens alle selbst gekauft und sie sind nicht gesponsert!

Gewinner - Kork Verlosung

4 Jahre Sewing Tini – lasst die KORKen knallen

Hui, und wieder ist ein Jahr um. Und ich bin so gar nicht vorbereitet ;).
Also so gar nicht, stimmt auch nicht so ganz – aber nicht so weit wie ich gerne sein wollte :).
Vor vier Jahren habe ich beschlossen mein eigenes Nähtagebuch ins Netz zu stellen und habe mit Rückblicken auf meine ersten 3 Nähjahre angefangen. Niemals hätte ich damals erahnen können, dass ich sogar mal andere Nähblogger live treffe, dadurch Freundschaften entstehen oder auch nur, dass ich 4 Jahre später immer noch hier sitze und Sewing Tini zu einem festen Teil meines Lebens geworden ist.

4 Jahre Sewing Tini - lasst die KORKen knallen


Momentan ist es hier leider viel zu ruhig, aber Arbeit und unsere Wohnung haben meine Zeit im Griff und wenn dann mal Zeit ist, ist es unterm Dach entweder zu warm, dass ich es max. eine halbe Stunde im Nähzimmer aushalte, wir genießen das schöne Wetter, treffen Freunde oder ich habe einfach auch mal keine Lust. 😉

Und trotzdem sind hier liebe Leser, die liebe Kommentare hinterlassen und die das Bloggen für mich zu dem gemacht haben was es heute eben ist. Und deshalb möchte ich auch mal wieder in Form einer kleinen Verlosung DANKE sagen!

So, und nun kommt die Stelle, an der ich die Preise vorstelle…. ha, oder eben auch nicht *lach*. Ich verrate nur so viel, es wird „corklicious“ :).
Möchtest Du trotzdem an der Verlosung teilnehmen, hinterlasse mir bitte hier unter dem post einen Kommentar und verrate mir, was Du von Kork hältst. Hast Du selbst schon Erfahrungen damit gemacht? Kennst Du eine besonders tolle Anleitung, die wie für Kork gemacht ist oder bist Du noch skeptisch? Ich freue mich auf Erfahrungen, Kritik und Liebeserklärungen *kicher*.

Teilnehmen darf jede/r, die/der meinem blog, meinem Instagram account und/oder meiner facebook fanseite folgt und einen Kommentar mit oben genanntem Inhalt bis zum 26.08.2016 23:59 hinterlässt.
Außerdem bekommen Teilnehmer meiner Kork Linkparty „sew corklicious“ automatisch ein Los – habt ihr also dieses Jahr schon etwas aus Kork genäht, würde mich mich sehr über eine Verlinkung dort freuen :).

Am Sonntag, den 28.08.2016 wird ausgelost und die beiden Gewinner hier auf dem blog bekannt gegeben. Ich bin gespannt und ich hoffe ihr seid es auch!


4 Jahre Sewing Tini - lasst die KORKen knallen

mein Nähjahr 2015

Auch ich möchte dieses Jahr wieder einen kleinen Rückblick über mein Nähjahr geben. Ich finde das selbst immer total spannend. Außerdem möchte ich es gerne nutzen und mal wieder DANKE zu sagen. Danke fürs Mitlesen und Teilhaben, für Eure Kommentare, für emails mit Fragen oder einfach nur um sich für Tutorials zu bedanken. Einfach dafür dass ihr da seid und dass mein blog das ist, was er ist, denn das wäre er ohne Euch ja nicht.

  • Ein ganz großes Ding dieses Jahr auf meinem blog: der Plotter und meine Tutorials dazu. Ich hätte nie gedacht, dass das so einschlägt. 🙂 Ich bekomme auch zu älteren Tutorials immer wieder Kommentare oder emails, die einfach Danke sagen oder auch mit Fragen rund ums Plotten. Ich freue mich sehr, dass die Tutorials für den ein oder anderen so nützlich sind! Und es macht mir super viel Spaß, zu helfen und genieße den email Kontakt, der dadurch entsteht. Es ist eben auch ein super schönes Feedback und es wird auch in 2016 wieder Tutorials geben – wären sie nicht ganz so zeitaufwendig, gäbe es sie öfter. Es gibt noch so viele Sachen, die ich ausprobieren mag und Sachen, die ich zeigen kann. Wenn da Wünsche aufkommen, gerne immer her mit Fragen und Anregungen :).

    Sehr gut kam dieses Jahr das Webbandleiter Freebie an <3.

    Die Webbandleiter, mein beplotteter Schirm und mein Visitenkartenetui sind auch meine Plotterhighlights für mich dieses Jahr:

mein Nähjahr 2015


mein Nähjahr 2015


mein Nähjahr 2015

  • Im März war das absolute Highlight das Treffen mit so vielen lieben Bloggerinnen auf der Creativa. Es ist so schön, andere Blogger persönlich zu treffen, sich so ganz in live auszutauschen und zu entdecken, dass man sich schon über die blogs ganz gut kennt und irgendwie sehr ähnlich tickt. Ende Oktober gab es dann noch ein kleines Treffen mit Katharina von greenfietsen, Kati von malamü und Geo von geoandmore samt Schwester auf der KreativWelt in Frankfurt. So schön war es und ich hoffe sehr, einige von Euch nächstes Jahr auch (wieder) persönlich zu treffen.
mein Nähjahr 2015

mein Nähjahr 2015

mein Nähjahr 2015
mein Nähjahr 2015
  • Sew-Alongs sind ja auch immer eine sehr beliebte Sache und es macht viel Spaß „gemeinsam“ ein und den selben Schnitt zu nähen und am Ende die so unterschiedlichen Ergebnisse zu entdecken. Dieses Jahr habe ich gleich im Januar beim Sew Along von modage die Clutch Emilia genäht und bin seitdem stolze Besitzerin einer wunderschönen Clutch.
    Im September gab es den vergessene Taschen e-Book Sew Along von fabulatoria. Durch unseren Umzug habe ich nur einen Schnitt geschafft, aber bei machwerk musste ich dabei sein und habe endlich die
    Atomium genäht <3.
mein Nähjahr 2015


mein Nähjahr 2015

  • auch der Nachwuchs von Freunden wurde benäht und für meine Nichte gab es zumindest eine Kleinigkeit. So sind ein Schlafsack, ein Knistertuch und eine Ballonhülle entstanden:

mein Nähjahr 2015

mein Nähjahr 2015

mein Nähjahr 2015

mein Nähjahr 2015

  • Auch Mr. T wurde endlich mal wieder benäht und hat eine Crossbag aus Tarnstoff bekommen, die ihn täglich auf die Arbeit begleitet. Und zwar erst gestern gezeigt, aber eine Hülle für den kindle gab es für ihn auch.

mein Nähjahr 2015
mein Nähjahr 2015

  • Ich habe mein erstes Utensilo genäht und mich dafür am ersten eigenen Plotterfreebie versucht. Außerdem habe ich am Jahresanfang endlich einen Kameragurt für mich genäht und mich in einem mini Projekt in Form eines Mug Rugs in Quilt-as-you-go versucht. 

mein Nähjahr 2015


mein Nähjahr 2015

mein Nähjahr 2015

  • Das Probesticken kam dieses Jahr, auch durch unseren Umzug in der Mitte des Jahres, etwas zu kurz. Sehr schade eigentlich. Ich mag das gar nicht mehr missen, probe zu sticken, zu plotten und zu nähen. Es macht mir Spaß und ich mache zum Teil ganz neue Dinge. Es kommen mir Ideen, die ich so nie gehabt hätte und viele Sachen sind zu echten Lieblingsstücken geworden.

    Dieses Jahr habe ich die Rock-a-Trio Datei vom Traumfabrik Trio gestickt und ein weiteres Utensilo ist entstanden.

    Außerdem gab es ein Probenähen samt Probesticken von Traumzauber. 2 Luckybags sind dadurch entstanden, eine ohne Stickdatei und ein paar weitere kleine Täschchen mit den Stickdateien, die ich noch immer nicht gebloggt habe *sorry*.

mein Nähjahr 2015


mein Nähjahr 2015

mein Nähjahr 2015

  • und dann habe ich dieses Jahr noch neues Material entdeckt. Neben Snappap, dass sehr vielseitig einsetzbar ist, ist Kork meine absolute Lieblings-Neuentdeckung :). Es lässt sich so toll verarbeiten, ist ganz weich, fasst sich toll an und sieht super aus. Hier habe ich euch bisher eine Handyhülle für Mr. T und mein Fauxdori gezeigt. Gerade für das Fauxdori – auch so ein Lieblingsteil dieses Jahr – finde ich es einfach nur toll, ich mag diese Hüllen aber auch einfach total gerne.

mein Nähjahr 2015


mein Nähjahr 2015

Danke für ein wundervolles Jahr 2015 und das ihr mit dabei ward. Ich freue mich riesig auf Eure kreativen Werke in 2016 und bin gespannt, was es Neues zu entdecken gibt und auch, was hier so alles entstehen wird.

Kommt gut ins neue Jahr, bleibt gesund und möge die Kreativität mit Euch sein!

mein Nähjahr 2015

Wir haben ausgelost

So ihr Lieben, gestern ging die Verlosung zu meinem 3. Bloggeburtstag zu Ende! Ich hatte ja geschrieben, dass einen Tag später ausgelost wird und zum Glück ist mir das auch am frühen Abend wieder eingefallen *lach*. Also habe ich den Plotter angeschmissen, um die Lose schreiben und schneiden zu lassen.

Wir haben ausgelost


Danach habe ich alle schön gleichmäßig gefaltet

Wir haben ausgelost


und dann wurde gut durchgemischt und ich habe meinen Glückself Mr. T gebeten, die Gewinner zu ziehen

Wir haben ausgelost


Wir haben ausgelost


ich mach’s ganz kurz Gewinn Nummer 1 geht an *trommelwirbel*

Wir haben ausgelost


kanoschl – Herzlichen Glückwunsch Lisa :), lass mich doch bitte wissen, wohin ich die Sachen schicken darf!

weiter geht’s, so schnell dass sogar die Fotos verwackeln 😉 – Gewinn Nummer 2 geht an

Wir haben ausgelost


Wir haben ausgelost


arctopholos – Herzlichen Glückwunsch liebe Helga. 

und einer geht noch, Hand wieder in den Lostopf und Gewinn Nummer 3 geht an 

Wir haben ausgelost

Wir haben ausgelost


Herzlichen Glückwunsch Ina 🙂

Die Gewinne machen sich im laufe der Woche auf den Weg. Und nochmal ein DANKE an alle meine lieben Leser:
Vielen lieben Dank fürs Mitlesen, Teilhaben und Kommentieren. Schön, dass es euch gibt :*

Wir haben ausgelost

3 Jahre Sewing Tini

Huch, schon wieder ein Jahr vorbei. 🙂 Ich bin selbst ganz erstaunt, wie die Zeit vergeht und vor lauter Umzug und neu Einrichten, bin ich dieses Jahr gar nicht richtig bereit für Bloggeburtstag *lach*. 

3 Jahre Sewing Tini


In den letzten 3 Monaten war es ja auch ganz schön ruhig hier und trotzdem gibt es liebe Leser, die noch da sind und liebe Worte finden. Das freut mich sehr und deshalb möchte ich die Chance nutzen und mal wieder Danke sagen! Danke an Euch, dass ihr da seid, denn zusammen macht es eben am meisten Spaß. *knutsch*

Vor einer Weile habe ich die 100 Leser bei gfc geknackt und wollte zu diesem Anlass schon eine kleine Verlosung starten…. tja irgendwie ist das im Sand verlaufen und nun kommt mir das ein bisschen wie gerufen. Ich hatte bei einem der großen Discounter zugeschlagen, als es kleine Notizbücher, Post-Its und Beschriftungsetiketten gab. Die folgenden 3 „Päckchen“ habe ich für Euch zusammengestellt:

1. Preis:

3 Jahre Sewing Tini
DINA5 Notizbuch „Kirschen“, Motiv Post-Its und blaue Beschriftungsetiketten


2. Preis:

3 Jahre Sewing Tini
DINA6 Notizbuch „Herzen“, Motiv Post-Ist und bunte Beschriftungsetiketten


3. Preis:

3 Jahre Sewing Tini
DINA6 Notizbuch „Sterne“, „Important“ Post-Ist und blau/rote Beschriftungsetiketten

Neben Stoff, Kurzwaren und Wolle kann man doch viele kreative Köpfe auch mit Schreibwaren und ähnlichem beglücken. Ob nun der Blog organisiert werden will, man sich spontane Ideen unterwegs notieren will, den Kalender aufhübschen mag oder oder, fast jeder hat Verwendung dafür. Und somit hoffe ich, dass ich damit 3en von Euch eine kleine Freude machen kann. Jemand Interesse? Einfach einen Kommentar hier im blog hinterlassen und follower meines blogs, auf facebook, Instagram oder auch Pinterest sein.

Die Verlosung läuft bis zum 14.8.2015 23:59 Uhr und ausgelost wird dann einen Tag später.
Bis dahin sollte es auch hier im blog wieder etwas lebendiger werden. Immerhin schaffe ich es ab und an auf Instagram von mir hören zu lassen. Habt alle einen schönen Abend und bis bald!

Dies ist eine rein private Verlosung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und ich behalte mir das recht vor, den Gewinn neu zu verlosen, wenn sich der/die Gewinner nicht innerhalb einer Woche bei mir meldet :).

3 Jahre Sewing Tini

BlogLiebe – Onlinekurs Produktfotografie für Selbermacherinnen

Schon eine Weile wurde bei mir der Wunsch größer, meinen blog zumindest ein klein wenig umzugestalten und vorallem auch meine Fotos zu verbessern. Da ich zwar eine, wie ich finde, ganz anständige Kamera besitze, aber nicht wirklich damit umgehen konnte, war klar, ich brauche irgendwie Hilfe. Aber ich konnte mich nicht so Recht mit einem reinen Fotokurs anfreunden. Auch wollte ich wenn, lieber etwas online machen.

Das ein oder andere Mal war ich auf anderen blogs schon darüber gestolpert, dass es bei BlogLiebe Workshops zur Fotografie und Bildbearbeitung gibt – also in Dortmundüsseldorf vor Ort. Ca. Mitte letzten Jahres oder eher gegen Herbst (ich weiß nicht mehr so genau), bin ich das erste Mal darüber gestolpert dass es nun auch einen Online Kurs zum Thema Produktfotografie gibt. Fand ich schon spannend, da es ziemlich genau das war, was ich mir vorgestellt habe: online, einen Teil über Fotografie und dann sogar spezifisch für Produktfotografie und einen Teil zur Bildbearbeitung, ideal. Nur ist der Kurs für Dawanda-Shop Betreiberinnen ausgelegt und das passte ja nun nicht so sehr. Photoshop Elements (PSE) hatte ich außerdem auch nicht.

Nun hatte ich zu Weihnachten ein Stativ und ein Fotozelt geschenkt bekommen und mir dazu noch entsprechende Leuchten besorgt. Also mein Equipment war ordentlich aufgestockt, und ich konnte immer noch nur im Automode fotografieren. Das musste sich doch endlich ändern und ich bin nochmal zur BlogLiebe Seite, um mir die Info für den Kurs genauer anzuschauen. Eure Kamera richtig für die Aufnahme von Produktfotos einstellen Brauch ich! Tolle Fotos aufnehmen ohne professionelle Studiobedingungen Gut hab‘ ich ja nun jetzt – naja nicht ganz professionell, aber tolle Fotos machen sich ja nicht alleine ;). Digitale Nachbearbeitung Eurer Produktfotos mit Photoshop Elements Will ich! Aber, mmmmhhhh, wie teuer ist eigentlich PSE Tipps für Euren DaWanda Shop (Banner, Profilbild, Produktbilder) also Dawanda Shop hab‘ ich nicht und steht auch nicht an, aber Banner, Profilbild und Produktbilder gibt es ja auch auf dem blog oder sozialen Netzwerken also brauch ich das ja auch *zwinker*.

Also bin ich erstmal rüber zu amazon, um zu schauen wie teuer denn eigentlich Photoshop Elements ist und fand es deutlich günstiger als gedacht. Dazu kam, dass ich zum einen einen Rabatt-Gutschein für PSE hatte und zum anderen noch Gutscheine von Weihnachten und schwups, war der Preis für mich noch bei exakt 0€, na wenn das mal kein Wink mit dem Zaunpfahl war *lach*. Sollte wohl so sein und kurz danach war auch der BlogLiebe Kurs gebucht. Zwischen den Jahren hatte ich auch die Zeit und Ruhe, mich mit den Online Tutorials zu beschäftigen. 🙂

Ich hätte am Liebsten gleich am Anfang schon alles gewusst *lach* und damit fand ich gerade die Einleitung ein kleines bisschen lang und auch mal zwischendrin wurde ich bei der ein oder anderen „Wiederholung“ ganz hibbelig – aber ich kann auch echt ungeduldig sein *uups*. Doch die Inhalte sind echt super erklärt und es war genau das, was ich brauchte. Ich hatte mich wirklich noch fast nicht mit der Theorie zum Fotografieren beschäftigt und die Zusammenhänge waren mir so vorher nicht klar. Es wird von Melanie alles super beschrieben und ich hatte das ein oder andere Aha-Erlebnis.

Es gibt viele praktische Tipps und ich fand es super, dass es eben um Fotografie von selbstgemachtem  geht, es ist dadurch eben alles einfacher auf die eigenen Bilder anwendbar. Auch die digitale Nachbearbeitung mit PSE ist toll, es ist schon klasse, was man machen kann und manches ist gar nicht so schwer. Man muss eben nur wissen, wie es geht und dank Melanie kann ich da schon viiiiieeeeeeel mehr als vorher. Naja nicht schwer bei meiner Ausgangssituation *lach*, aber umso schöner die Erfolgserlebnisse beim selbst testen und bearbeiten.

Und auch bei dem „Dawanda“ Teil war genug informatives dabei, was ich für mich nutzen kann. Also ganz wie erhofft. Mit am Besten hat mir dabei der Teil gefallen, wie man Banner erstellt und man die Werkzeuge in PSE zum Bearbeiten vom Shop- oder eben Blogdesign nutzen kann. Da gibt es ja unendliche Möglichkeiten: Wahnsinn.

BlogLiebe - Onlinekurs Produktfotografie für SelbermacherinnenBlogLiebe - Onlinekurs Produktfotografie für Selbermacherinnen

BlogLiebe - Onlinekurs Produktfotografie für SelbermacherinnenBlogLiebe - Onlinekurs Produktfotografie für Selbermacherinnen


So wahnsinnig viel hat sich hier im blog nun zwar gar nicht geändert, aber ich habe mir einen Banner für den Header gebastelt und gleich noch einen für meine fb-Seite. Ich habe mir eigene Social Icons und eine Trennlinie zwischen den Blogposts erstellt. Ich denke den größten Unterscheid sieht man hoffentlich bei den Bildern. Klar, da tut auch schon das Lichtzelt seinen Teil, aber ich fotografiere nicht mehr im Auto Modus und spiele mit den Einstellungen. Ich bearbeite meine Fotos nun nach und habe sogar ein „Wasserzeichen“ in meinen Bildern. Es sind mehr die Kleinigkeiten, aber ich wollte auch nie alles umwerfen, sondern ein paar Feinheiten verbessern.

Und das Beste ist, das macht echt viel Spaß. Klar man muss üben, üben, üben. Sowohl beim Fotografieren als auch beim Nacharbeiten bin ich kein Profi und will das auch gar nicht unbedingt werden. Aber ich weiß ein ganzes Stück mehr, was ich da tue und das finde ich toll. Es kostet etwas mehr Zeit, aber das ist es mir Wert.

So und falls jemandem schon aufgefallen war, dass sich meine Fotos und mein Header geändert haben oder es bei Instagram gar nicht vermeiden konnte, davon zu erfahren *grins*, der weiß nun wenigstens wieso es sich geändert hat *lach*.
Und vielleicht findet ihr es ja auch für euch interessant, egal ob um das eigene Hobby Bloggen und Fotografieren aufzubessern oder auch weil ein Dawanda Shop in Bearbeitung ist. Es gibt auch einige freie Online Video Tutorials, da bekommt man zumindest einen Eindruck, wie der Kurs abläuft und ob es was für einen sein könnte. Kommt mit Sicherheit auch auf das Vorwissen an :).

Wie ist das bei Euch, findet ihr das so rein für den privaten blog für übertrieben oder habt ihr auch schon Kurse gemacht? Fände es schon spannend, ob ihr „Naturtalente“ seid oder auch lernen „musstet“, wie es geht bzw was Euch geholfen hat.


BlogLiebe - Onlinekurs Produktfotografie für Selbermacherinnen

mein Nähjahr 2014

Durch meine Näh- und Blogpause von Nov ’13 bis Apr ’14 ist mein Nähjahr etwas kürzer geraten. Und doch ist es (für mich) gar nicht so unproduktiv und es sind ein paar Highlights dabei, die ich Euch heute nochmal zeige möchte. Angefangen habe ich dieses Jahr mit meiner Grete, auf die ich, trotz einiger Schnitzer, immer noch ziemlich stolz bin und die mich auch immer noch täglich begleitet.

mein Nähjahr 2014


Ja, und dann ging der Taschenwahn los *lach*, denn im April startete der Taschenspieler II Sew Along von und mit „Frühstück bei Emma“ und nun hieß es jede Woche eine Tasche fertigstellen. Wie auch schon bei Teil 1 habe ich immer kurz vor knapp verlinkt, da waren alle anderen schon mindestens eine Tasche weiter. Aber ich konnte sie alle 12 rechtzeitig fertigstellen und es war wieder ein riesen großer Spaß und ich habe dadurch einige neue blogs kennengelernt.

mein Nähjahr 2014


Im Juni kam die Anfrage von Freunden, ob man ein Ringkissen für die Hochzeit denn nicht auch selbst nähen können, also übersetzt war die Frage, ob ich das machen kann *zwinker*, und meine Antwort war ja, kann man. Schlicht sollte es sein und demnach entstand ein ganz einfaches, in weiß cognacfarben gehaltenes Ringkissen, das genau das getan hatte, was es sollte und ich freue mich, dass es den beiden gefallen hat.

mein Nähjahr 2014


Nach dem Taschenspieler II Sew Along ging es ziemlich direkt über zum Schnabelina HipBag Sew Along und die liebe Gesine hat mich auf die Idee gebracht, London Stoff zu verwenden und das passte sehr gut, da es ja im November (mal wieder) nach London ging.

mein Nähjahr 2014


Ende Juni zog dann ein Plotter bei mir ein und ich bin immer noch froh, dass ich mich dafür entschieden habe. Er verschönert sowohl meine selbstgenähten Sachen, hier und da mal ein gekauftes Shirt und ich habe zumindest deutlich mehr Spass an Papierarbeiten. Aber vor allem habe ich ihm und der lieben Katharina :* meine Plottertutorial Kategorie zu verdanken und war sogar schon auf einem Plottertreffen =D.
So nahm ich auch am MY LOVE Nähwettbewerb von „Am liebsten sorgenfrei“ mit, einfach mal so, und mehr weil ich sofort eine Idee hatte. „Erfolgreich“ war ich nicht, aber Spass hat es gemacht und ich hab ein tolles kleines Portemonnaie und das ist ja die Hauptsache *nichwahr*.

mein Nähjahr 2014


Anfang August habe ich mich dann tatsächlich mit dem Thema Patchwork auseinandergesetzt und habe ein grün-weißes Chevronkissen nach der tollen Anleitung von Gesine genäht. Hach, das hat so schön auch auf unsere Couch gepasst, vielleicht muss ich da doch noch mal eines nähen, das erste war ja ein Geschenk…

mein Nähjahr 2014


Im September ging es los mit dem Stoffkartentausch von und mit stitchydoo und das war eine echte Bereicherung dieses Jahr. Zum einen habe ich wunderschöne Karten erhalten und ich habe selbst mit verschiedenen Techniken gearbeitet und so ganz unterschiedliche Stoffpostkarten hergestellt und wahnsinnig viele neue Ideen und Inspirationen erhalten.

mein Nähjahr 2014

mein Nähjahr 2014

mein Nähjahr 2014


mein Nähjahr 2014


Ich mag ja Sew Alongs, Nähwettbewerbe und Linkpartys hauptsächlich auch deshalb sehr gerne, da ich sozusagen in den Hintern getreten bekomme, was zu machen und vor allem auch halbwegs zeitnah fertig zu werden. Ziemlich gereizt hat mich deshalb auch der Blind Sew Along von Sabine und ich hatte Glück und konnte mich rechtzeitig verlinken. Das war ein riesiger Spaß. Zum einen habe ich es dadurch endlich geschafft, eine Zita zu nähen (Tritt in den Hintern *lach*) und es war toll selbst mitzuraten und hinterher zu sehen, wie die anderen zugeordnet haben. Ich hatte ja nun wirklich nicht damit gerechnet, dass ich oft erraten werde wenn überhaupt, aber genauso wenig hätte ich gedacht, dass meine Tasche von den meisten Raterinnen jemand anderem, nämlich unserer lieben Gesine, zugeordnet werden würde. Das ehrt mich sehr :*. Außerdem ist meine Zita zur absoluten Lieblingstasche geworden. Ich finde es toll, dass sie so schön groß ist =D. Und ohne den Sew Along hätte ich sie bestimmt noch nicht genäht *grins*.

mein Nähjahr 2014


Ähnlich wie mit den Sew Alongs geht es mir mit Probenähen, -sticken oder -plotten. Hier ist es für mich allerdings hauptsächlich deshalb reizvoll, da ich zum Teil auch mal etwas umsetze, was ich so eventuell nie gemacht hätte und mein Kreativhorizont so deutlich erweitert wird. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich zum einen fest in der Probenäh-, Stick- und Plottgruppe von Traumzauber, joycii design und Dani Linsi bin und ich dieses Jahr sowohl ein freebie für famtex als auch eine Kaufdatei von Eladu probeplotten durfte.


mein Nähjahr 2014

mein Nähjahr 2014

mein Nähjahr 2014

mein Nähjahr 2014


mein Nähjahr 2014


mein Nähjahr 2014

mein Nähjahr 2014

mein Nähjahr 2014


Neben den genähten Highlights freue ich mich sehr, dass ich dieses Jahr auch andere liebe blogger kennenlernen durfte. Mit der lieben Katharina habe ich einen tollen Tag auf der KreativWelt verbracht und mit Katja, Piri und Sjoe das erste Plottertreffen Raum Frankfurt veranstaltet.

Und damit möchte ich mich auch nochmal bei Euch allen hier bedanken. Für die lieben Kommentare und meine mittlerweile doch fast 90 eingetragenen Leser *staun*. Für alle, die still und leise mitlesen, für die, die sich ab und an zu Wort melden und die, die hier regelmäßig ihre lieben Worte dalassen. Ich bin so dankbar für all die lieben Blogger da draußen und freue mich schon riesig auf das nächste Jahr mit Euch. Ich hoffe, dass ich bald schaffe, auch wieder mehr auf den blogs zu kommentieren, in letzter Zeit habe ich mich da sehr auf Instagram beschränkt.

Euch allen und Euren Lieben einen schönen Abend, guten Rutsch und nur das Allerbeste für das kommende Jahr!

mein Nähjahr 2014

Und meine Highlights 2014 verlinke ich noch bei Misses Cherry und Draußen nur Kännchen.